03.12.2019 10:37 |

UNO-Warnung

Vergangenes Jahrzehnt war das heißeste seit 1850

Die Jahre 2010 bis 2019 gehen nach Einschätzung der Vereinten Nationen wohl als das heißeste Jahrzehnt seit Beginn der Wetteraufzeichnungen anno 1850 ein. Das teilte die UNO am Dienstag bei der Weltklimakonferenz in Madrid mit. Allein im heurigen Jahr sei die Temperatur um 1,1 Grad Celsius über dem vorindustriellen Niveau gelegen, so die Weltorganisation für Meteorologie (WMO).

Das heurige Jahr dürfte das zweit- oder drittwärmste Jahr werden, berichtete die WMO in ihrem vorläufigen Klima-Statusreport. Zudem sei seit 2015 Jahr für Jahr ein neuer Hitzerekord aufgestellt worden, so die Organisation weiter. Außerdem sei seit den 1980er-Jahren jedes Jahrzehnt wärmer gewesen als das jeweilige davor, hieß es.

Laut Angaben der US-Wetterbehörde NOAA lag die durchschnittliche Temperatur über den Land- und Ozeanflächen unseres Planeten alleine von Jänner bis Oktober um 0,94 Grad Celsius über dem Durchschnitt des 20. Jahrhunderts von 14,1 Grad Celsius.

Fast überall auf der Welt war es 2019 wärmer als im Durchschnitt. Besonders stark machte sich das in Alaska, dem Nordwesten Kanadas, Zentralrussland sowie im südlichen Afrika, Madagaskar, Australien und Asien bemerkbar. Kühler als im Durchschnitt war es nur in Teilen der USA und im Süden Kanadas, allerdings nicht rekordkalt.

Packeis und Gletscherkappen schmelzen
Die Erderwärmung ist rund um den Globus sichtbar: Das Packeis in der Arktis schmilzt, die Gletscherkappen in Grönland werden kleiner. Zudem gibt es immer wieder heftige Wetterphänomene - Überschwemmungen im Iran, Dürren in Australien und Zentralamerika, Hitzewellen in Europa und Australien, Waldbrände in Südamerika, Indonesien oder Sibirien.

In Madrid findet derzeit die 25. UN-Klimakonferenz mit Delegationen aus 196 Staaten sowie der EU statt. Dort sollen ehrgeizigere Klimaschutzpläne vorbereitet werden. Kommende Woche werden dort Minister aus vielen Ländern erwartet.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen