Wagner gegen Neubauer

Psychospielchen im Kampf um die Rallye-Krone

Zwischen Rallye-Jungspund Julian Wagner und Hermann Neubauer gibt es vor dem Start des ORM-Finales ab Freitag einen verbalen Schlagabtausch.

Die Psychospielchen sind eröffnet! Noch vorm heutigen Start der Waldviertel-Rallye im Raum Horn, dem ORM-Saisonfinale, geht’s heiß zur Sache. Julian Wagner, 24 Jahre aus Unterweitersdorf, gegen Hermann Neubauer, 31 Jahre aus Salzburg, lautet das beinharte Duell - verbaler Schlagabtausch inklusive.

Schützenhilfe
„Wenn Julian sagt, dass es für ihn eine Lernsaison sei, ist das völliger Blödsinn. Wäre das der Fall, würde er jetzt nicht so einen Aufwand betreiben“, stößt sich Neubauer, der die besseren Karten im Kampf um den Titel hat, vor allem an der Schützenhilfe für den Jungspund: Lehrmeister Raimund Baumschlager steht ja ebenso am Start wie Julians Bruder Simon!

Wagner kontert Neubauer
„Da kann ich nur lachen, es ist nicht meine Entscheidung gewesen, dass sie fahren. Es ist meine erste Schotterrallye, natürlich zählt nur der Lernfaktor“, kontert Julian. Nachsatz: „Vielleicht will sich Hermann dadurch den Druck nehmen!“ Fakt ist aber: Der Start von Baumschlager, der nach über einem Jahr sein Rallye-Comeback feiert, kann für Wagners Erfolg sehr wohl ein Schlüsselfaktor sein.

Hilfe von Lehrmeister
„Dass er fährt, hilft extrem. Er kann mir dadurch wichtige Tipps über die Strecke geben“, so Julian, der erst auf der letzten der 13 Sonderprüfungen eine Entscheidung erwartet. Ob da Baumschlager auch absichtlich auf die Bremse steigen würde, um seinem Schützling den Sieg zu ermöglichen? „Julian muss sich alles selbst erarbeiten, ich werde ihm nichts schenken“, verspricht der Rekordstaatsmeister einen fairen Ablauf.

Daniel Lemberger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.