29.10.2020 06:06 |

Herbstdepression

So kommen Sie entspannter durch die kalten Monate

Es wird früh dunkel, es ist kalt, nass und die Sonne lässt sich nur selten blicken - für so manchen sind die Wintermonate nicht nur wegen des fehlenden Lichts eine echte Herausforderung. Viele Menschen werden nachdenklich, trübsinnig, melancholisch oder gar depressiv, machen psychische und physische Veränderungen durch, die sich etwa durch Müdigkeit, Niedergeschlagenheit, Antriebslosigkeit oder Heißhunger auf Kohlenhydrate und Gewichtszunahme bemerkbar machen - kurz: Die Herbst- bzw. Winterdepression ist (wieder) da! 

Mit dem Ende des Sommers haben Psychotherapeuten wieder Hochkonjunktur. Fast jedem fünften Österreicher schlägt das nebelig, trübe Wetter aufs Gemüt. 17 Prozent sind weniger stark betroffen. Was im Fachjargon saisonabhängige Depression (SAD) heißt, kennt in seiner abgeschwächten fast jeder: Schlechte Laune, Antriebslosigkeit, Müdigkeit (erhöhtes Schlafbedürfnis), Lustlosigkeit und Appetit auf Süßes. Manche Betroffene beginnen daran bereits Anfang September zu leiden. Wirklich relevant wird das dann im Oktober und November.

Lichttherapie extrem wirksam
Je weiter man nördlich auf dem Erdball kommt, desto häufiger wird die Herbst- und Winterdepression. Das haben Studien in den USA und in Japan eindeutig ergeben. Besonders häufig zeigten Frauen im Alter von 25 bis 45 Jahren die Symptome. Ausgelöst wird die saisonale Depression meist von einem Mangel an Tageslicht, einer verminderten Lichtintensität und sinkenden Temperaturen. Viele setzen daher auf eine Lichttherapie, welche über die Netzhaut wirkt. Der Effekt tritt schneller als bei der medikamentösen Therapie ein, zeigt sich schon nach rund drei Tagen und ist etwa so stark wie jener von modernen Antidepressiva.

Serotonin als Helferlein
Zucker und Süßigkeiten helfen dem Organismus kurzfristig, Serotonin - jenes Glückshormon, das vor allem an tristen Tagen Mangelware ist - zu produzieren, allerdings meist auf Kosten der Linie. Der Verband der Ernährungswissenschafter Österreich rät zu einer figurfreundlicheren Kost aus Brokkoli, grünem Blattgemüse, Spinat, Erbsen und Chinakohl, die den gleichen Effekt erzielen.

Lesen Sie hier, wie Vitamine als „Frohmedizin“ wirken.

Sport als Wunderwaffe
Die wohl wirkungsvollste Waffe gegen schlechte Laune ist nach Meinung der Experten aber der Sport. Täglich 30 Minuten körperliche Betätigung auf dem Laufband oder Hometrainer zeigten bei einer US-Studie schnellere Wirkung gegen Depressionen als Medikamente.  Bei ausgewachsenen Herbst- bzw. Winterdepressionen schafft - neben einer Lichttherapie - auch eine medikamentöse Behandlung für Abhilfe.

Bücher, die durch die Herbst- und Winterdepression helfen:

Es gibt wenig, was das Leben so nachhaltig vergiften kann wie erlittene Kränkungen, Verletzungen und Ungerechtigkeiten. Die Gefühle, die ein Mensch durchmacht, wenn er zu Unrecht für etwas verurteilt, wenn er verlassen, betrogen oder belogen wird, graben sich oft tief in die Seele ein - besonders, wenn er nicht die Möglichkeit bekommt, die eigene Sicht der Dinge zu vermitteln. Doch nicht nur die emotionale Wunde an sich, sondern auch unser langfristiger Umgang damit stellt häufig eine Belastung dar. So können etwa negative Glaubenssätze entstehen, die uns an Freude und Erfüllung hindern. Doch jeder kann Frieden finden, wenn er den Schmerz über das, was er erlebt oder vielleicht sogar mit verursacht hat, zu fühlen bereit ist und dem Leben eine neue Chance gibt. Wege dorthin sind Susanne Hühns besondere Form der Arbeit mit dem inneren Kind sowie weitere heilsame Übungen und Tools, um die verletzende Situation anzuerkennen, liebevolle Selbstfürsorge zu üben und schließlich zu heilen.

Für Betroffene von sexuellem Missbrauch scheint die Festlegung auf die Rolle der „ewig Traumatisierten“, des „lebenslangen Opfers“ unvermeidlich. Viele von ihnen können sich jedoch nicht mit dieser Rolle identifizieren - infolge des Missbrauchs entwickeln sie wichtige Überlebensstrategien und eine beeindruckende Stärke. Von dieser zeugen die Geschichten von acht Betroffenen, die Beate Kriechel interviewt hat. Sie machen deutlich, mit welchen Gefühlen sie sich auseinandersetzen mussten und teilweise noch immer müssen, und was ihnen dabei hilft, ein aus ihrer Sicht gelungenes Leben zu führen. Dieses Buch will zu einem neuen Verständnis anregen, anderen Betroffenen Mut machen und vielleicht Erleichterung, Erkenntnisse oder ein Wiedererkennen ermöglichen.

Der Weltbestseller aus Japan von Ichiro Kishimi: Ein zutiefst unglücklicher junger Mann trifft auf einen Philosophen, der ihm erklärt, wie jeder von uns in der Lage ist, sein eigenes Leben zu bestimmen, und wie sich jeder von den Fesseln vergangener Erfahrungen, Zweifeln und Erwartungen anderer lösen kann. Es sind die Erkenntnisse von Alfred Adler - dem großen Vorreiter der Achtsamkeitsbewegung - die diesem bewegenden Dialog zugrunde liegen, die zutiefst befreiend sind und uns allen ermöglichen, endlich die Begrenzungen zu ignorieren, die unsere Mitmenschen und wir selbst uns auferlegen.

Unsere Kindheitserfahrungen prägen unser gesamtes Leben, so Dr. phil. Susanne Marx. Viele nicht verarbeitete Erfahrungen können zu geringem Selbstwertgefühl führen und Energie rauben. Auf dieser heilenden Reise finden Sie zu sich selbst und Ihrer Vergangenheit. Durch Hypnose bzw. einen Alpha-Theta-Zustand erkennen Sie aufgestaute Emotionen und können diese auflösen.

Das Autogene Training ist hierzulande der Klassiker unter den Entspannungsmethoden: Einfach zu erlernen und vielfältig anzuwenden, ist es für so gut wie jeden Menschen geeignet. Wenn Sie es erst einmal beherrschen, können Sie es für fast alles nutzen, was Sie in Ihrem Leben verändern möchten: kleine und größere körperliche Beschwerden lindern, Stress auflösen, Ihre Kreativität fördern, Ziele erfolgreich realisieren und vieles mehr. Alles, was Sie dazu brauchen, lernen Sie in diesem Buch von Frau Dr. med. Delia Grasberger. Sie bringt Ihnen zunächst in einem 7-Wochen-Programm Ihr Handwerkszeug, die Grundübungen, bei. Erfahren Sie dann im zweiten Teil, wie Sie Autogenes Training gezielt einsetzen können: sowohl bei Beschwerden wie Schlafstörungen, PMS oder Allergien als auch für mehr Power und Erfolg.

“Ein Großteil aller Traumata, Neurosen, Phobien und Angststörungen kann in weniger als zehn Sitzungen vollständig aufgelöst werden“, ist Klaus Bernhardt überzeugt. Der Angstexperte  stellt die hierzulande gängigen Therapieformen gegen Angst auf den Prüfstand und gleicht sie mit den Erkenntnissen der modernen Hirnforschung ab. Sein Ergebnis ist ernüchternd: Die meisten dieser Therapieformen sind seit Jahrzehnten veraltet und neurowissenschaftlich nicht mehr haltbar. Mit seiner Methode stellt er eine völlig neue Art der Angsttherapie vor, die die Verarbeitungsprozesse unseres Gehirns gezielt nutzt, um Angst- und Panikpatienten schnell wieder in ein normales Leben zurückzuführen. Einer bemerkenswert hohen Zahl seiner Patienten hat er mit diesen Übungen und Techniken bereits nach wenigen Wochen die Rückkehr in ein angstfreies Leben ermöglicht.

Ständig entlarven wir unsere Fehler selbst und machen uns vor lauter Selbstzweifel jede Menge unnötigen Stress. Dabei liegt das Glück nur ein paar kleine Täuschungsmanöver entfernt. Denn manchmal reicht ein bisschen Schönfärberei, um Probleme loszuwerden. Bestsellerautorin Hanna Dietz zeigt, wie viel gelassener das Leben wird, wenn wir über unsere Unsicherheiten hinwegtäuschen oder nur so tun, als hätten wir alles voll im Griff. Mit der nötigen Prise Humor führt sie durch das Dickicht der selbstgebauten Stolperfallen und zeigt, wie wir lernen können öfters einfach nur so zu tun, als ob das Leben einfach ist, denn dann kann es zur Realität werden.

Alexandra Reinwarth trifft Entscheidungen rational. Dachte sie zumindest. Jetzt weiß sie: Der Verstand hat nichts zu melden. Regelmäßig wird man von anerzogenen Denkfehlern in die Irre geführt. Scharfsinnig und witzig zeigt sie, wie man diesen Fehlern auf die Spur kommt und endlich kluge Entscheidungen trifft. Eine unerlässliche Hilfe für alle, die sich wundern, warum sie gute Vorsätze nie einhalten, tolle Ideen nicht umsetzen und dauernd Dinge kaufen, die sie niemals brauchen werden.

Dieser Artikel entstand in redaktioneller Unabhängigkeit. Als Amazon-Partner verdienen wir aber an qualifizierten Verkäufen. Die Preise können tagesaktuell abweichen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 30. November 2020
Wetter Symbol