24.03.2020 07:05 |

Gesund bleiben

Vitamine als Frohmedizin: Wie sie helfen & wirken

Stimmen die Moleküle im Körper nicht, geraten Körper und Seele aus dem Gleichgewicht. Wir werden krank und mutlos. Schenken wir uns die fehlenden Stoffe, aktiviert der Körper seine Selbstheilungskräfte. Doch oft ist die Verunsicherung groß: Ist die Einnahme von Zusatzstoffen gesund oder schädlich? Wie versorgen wir unseren Körper - nicht nur in diesen außergewöhnlichen Zeiten - mit allem, was er braucht, und wie werden wir fit und gesund? Der bekannte Arzt und Autor Ulrich Strunz klärt auf.

Ein Stoff, mehrere Wirkungen
Vitamin B17 als Wundermittel bei Krebs, Lithium hilft manisch-depressiven Patienten - aber auch als zauberhaftes Anti-Aging-Mittel. Ein Stoff, mehrere Wirkungen. „Genau das macht Medizin so kompliziert“, so Ulrich Strunz einleitend.

Ein Symptom - mehrere Ursachen?
Blutwertelisten bringen Strunz keine Klarheit, denn auch der persönliche Eindruck zählt: „Klarheit kommt erst, wenn ich einen Patienten vor mir sehe. In voller Lebensgröße, mit seinem von mehr oder weniger dunklen Augenringen gerahmten Blick, mit seinen individuellen Rettungsringen um die Leibesmitte, seinem persönlichen Teint. Wenn ich seine Stimme höre, seinen Händedruck spüre und seine innere Haltung fühle. Erst dann wird das Bild des Menschen vollständig ... Denn der gleiche Blutwert, das gleiche Symptom heißt abhängig vom jeweiligen Menschen oft etwas ganz anderes“, so Strunz.

Ein Symptom - mehrere Ursachen?
So kann schweres Atmen und Luftnot eine allergische Reaktion sein, oder aber eine Lungenentzündung - oder ein Herzproblem. Verschreibt der Arzt also vorschnell ein Antiallergikum, ist einem Herzpatienten nicht geholfen. „Besser also, man schaut bei einem Symptom nach mehreren Ursachen“, so Strunz.

Gesundheit kann nicht von außen kommen
Den (meisten) Menschen heute fehlen viele Baustoffe: Vitamin D, Selen, Proteine, Lithium, Testosteron. Was auch immer uns fehlt, nicht immer fällt es sofort auf, denn der Körper weiß sich zu helfen. „Fehlt ihm etwas, dann versucht er es, so gut er kann, mit dem, was da ist ... Natürlich verändert sich die Funktionalität dadurch, die Sache wird instabil oder passt an ein Gegenstück nicht mehr perfekt - und so kann das Molekül seine Aufgaben nicht mehr erledigen. Dann ist der Mangel da.“

Molekularmedizin, so Strunz, prüft, „wo welche Stoffe fehlen, und versucht, dem Körper diese Stoffe wieder zurückzugeben. Damit der Körper sich selbst heilen kann.“ Gesundheit könne nie von außen kommen: „Nicht vom Arzt, nicht von der Pille, nicht vom Krankenhaus und auch nicht von der Reha. Das funktioniert nicht.“

„Die neue Heilkunst ist Frohmedizin“
Heilung soll Lebensfreude schenken, Lebensenergie und Lebensglück. Denn „wenn die Lebensenergie da ist, folgt alles andere automatisch ... Die neue Heilkunst, die auf den Erkenntnissen der modernen Molekularmedizin aufbaut, zielt ab auf das gesunde Zusammenspiel der Körpermoleküle, nicht auf Pharmaka. Sie zielt ab auf das Genom, nicht auf die Pille. Denn Gene lassen sich gezielt auf gesund schalten mit „artgerechter Ernährung“, mit großzügiger Bewegung, mit einem Anti-Sorgen-Programm fürs Denken ... Die neue Heilkunst ist Frohmedizin.“

Vitamine machen den Unterschied
Vitamin A für den Durchblick, in Kombination mit Vitamin C als segensreicher Krebsschutz, B12 bei Energiemangel, Taurin für den Zellstoffwechsel (und als Unterstützung zur Entgiftung), Folsäure - der Körper sagt uns, was er braucht.

Mineralstoffe als Mangelware
Auch Mineralstoffe - wie Selen, Jod, Magnesium oder Kalzium - sind oft Mangelware. „Nur wenn sie da sind, kann unser Körper bestimmte Schalter im Stoffwechsel nutzen. Sind sie nicht da, funktionieren die Schalter nicht“, so Strunz. So fehlt Selen oft, weil es in unseren überstrapazierten Böden fast nicht mehr vorhanden ist. Ebenso Jod, da zu wenig Fisch oder gar Algen gegessen werden. Doch: Auch hier muss man bei der Zuführung mehrere Faktoren beachten, etwa, ob eine Schilddrüsenstörung vorliegt.

Weg mit dem Junk: Auch die Ernährung muss passen!
Strunz rät zu Low (No) Carb bzw. der Paleo-Diät. Das bedeutet: „naturbelassen, saisonal, nichts Importiertes, Konserviertes, Gefärbtes, aromatisch Aufgepepptes und künstlich Nachgesüßtes“.

Ernährung, Bewegung, Denken
„Gesundheit ist etwas ganz Einfaches“, so Strunz. Heißt: 47 essenzielle Nährstoffe, regelmäßig laufen und klar denken: „Wenn das System aus dem Gleichgewicht gerät, wenn wir Bronchitis haben, wenn die Knie schmerzen und das Herz stolpert - dann müssen wir uns kümmern. Um die drei Wegweiser Richtung Heilung: Ernährung, Bewegung, Denken.“

Lesen Sie auf krone.at/ratgeber und krone.at/fitness
mehr über gesunde Ernährung, Low Carb, Keto & Co.

Dieser Artikel entstand in redaktioneller Unabhängigkeit. Als Amazon-Partner verdienen wir aber an qualifizierten Verkäufen. Die Preise können tagesaktuell abweichen.

 krone.at
krone.at
Samstag, 11. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.