29.09.2019 19:54 |

Lob für Rendi-Wagner

Michael Ludwig: Keine personellen Konsequenzen

Personelle Konsequenzen an der Parteispitze nach dem schwachen Ergebnis der SPÖ am Wahlsonntag hat Wiens Bürgermeister Michael Ludwig ausgeschlossen. Bei den Gremiensitzungen am Montag werde es seiner Ansicht nach „keinerlei personelle Diskussionen“ geben, sagte er am Abend. Spitzenkandidatin Pamela Rendi-Wagner habe im Wahlkampf „Außerordentliches geleistet“, fand er lobende Worte für seine Parteichefin.

„Ich hätte mir natürlich ein deutlich besseres Ergebnis für die SPÖ gewünscht“, sagte Ludwig enttäuscht. „Für uns ist das kein gutes Ergebnis, auch wenn wir in Wien deutlich auf dem ersten Platz liegen“, sagte er. „Aber es ist sicher nicht an der Spitzenkandidatin gelegen“, stärkte er Rendi-Wagner den Rücken. Auch er hoffe durch die Briefwahl bis Donnerstag noch auf Veränderungen, sagte Ludwig.

Nun gelte es, das Ergebnis genauer zu analysieren, kündigte der Wiener Bürgermeister an. „Wir werden das Wahlergebnis nutzen, um inhaltliche Konsequenzen zu ziehen“, so Ludwig. Das historisch schlechteste Abschneiden hänge laut Ludwig allerdings nicht nur mit der eigenen Partei zusammen, sagte er.

Ludwig: “Gut, dass die Grünen wieder im Parlament sind"
Es habe auch mit dem Erstarken anderer Parteien zu tun, sprach Ludwig die „zwei klaren Sieger“ ÖVP und Grüne an - und merkte an: „Es ist sicher gut, dass die Grünen wieder im Parlament sind.“ Die FPÖ habe der ÖVP „durch selbst verschuldete Skandale die Möglichkeit geboten, enttäuschte Wähler abzuziehen“, analysierte Ludwig den Wahlerfolg der Volkspartei, zu dem er jedoch gratulierte.

NEOS: "Sehr viel Zuspruch erhalten“
Die Wiener NEOS zeigten sich zufrieden mit dem Erfolg der Nationalratswahl. Klubchef Christoph Wiederkehr sagte: „Wir freuen uns sehr, dass wir bundesweit das beste Ergebnis erreichen werden, das je eine liberale Partei bei Nationalratswahlen geschafft hat.“ Das Resultat macht ihm offensichtlich auch Hoffnung für den Wiener Urnengang im kommenden Jahr: „In Wien haben wir sehr viel Zuspruch erhalten in diesem intensiven Wahlkampf und das Ergebnis gibt uns große Zuversicht auch für die kommenden Landtagswahlen.“

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen