17.09.2019 10:46 |

Insiderberichte

Manipuliert Amazon Suchergebnisse für Eigenmarken?

Manipuliert Amazon die Ergebnisse seiner Suchfunktion zugunsten eigener Produkte? Medienberichte aus den USA legen das nahe, Amazon selbst bestreitet eine Manipulation aber.

Ende 2018 soll Amazon laut einem Bericht des „Wall Street Journal“ seinen Suchalgorithmus so frisiert haben, dass der bei bestimmten Anfragen Amazons eigene Produkte - ihr Verkauf ist für den Online-Händler naturgemäß profitabler als bei Drittherstellern - weiter oben anzeigt.

Forderung der Eigenmarken-Abteilung?
Die Änderung sei Amazon-intern von den Abteilungen für Einzelhandel und Eigenmarken gefordert worden, heißt es in dem Bericht. Um kartellrechtlich keine Schwierigkeiten zu bekommen, habe man die Amazon-Produkte dabei weit nach oben, aber sicherheitshalber nicht nach ganz oben befördert.

Wer beispielsweise nach einem bestimmten WLAN-Lautsprecher sucht, bekommt nach dieser Logik weit oben in den Suchergebnissen das Amazon-Produkt aus dieser Kategorie gezeigt.

Amazon dementiert Manipulation
Amazon selbst dementiert den Bericht, bei dem sich die Wirtschaftszeitung auf Insider beruft. Man habe die Suchalgorithmen nicht zugunsten rentabler Eigenmarken geändert und präsentiere den Kunden die Produkte unabhängig davon, ob es sich um ein Amazon- oder Drittanbieter-Produkt handle.

Fire TV, Echo, Amazon Basics …
Amazon hat sich in den letzten Jahren vom reinen Online-Händler zum Hersteller vieler verschiedener Produkte gemausert. Dazu zählt Elektronik wie der Streaming-Stick Fire TV oder die Echo-Lautsprecher mit Sprachsteuerung. Amazon hat unter seiner Marke Amazon Basics aber auch alle möglichen anderen Dinge, vom Kabel über Taschen bis hin zu klassischen Verbrauchsmaterialien wie Batterien, im Sortiment.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter