23.09.2019 06:00 |

Abwechslungsreich

Regionale Einkaufstour im Osten Wiens

Wenn das Wochenende ansteht, geht‘s oftmals schon an die nächste Herausforderung im Alltag: Die anstrengenden Arbeitstage sind endlich zu Ende, doch anstatt entspannt ins Wochenende zu starten, hat man noch den Wocheneinkauf vor sich. Um die richtigen und vor allem nachhaltigen Produkte zu finden, kann das Lebensmittel-Shoppen schnell zur Farce werden. Wer keine Lust mehr auf die immer gleichen und monotonen Einkäufe hat, dem raten wir zu ein bisschen Abwechslung: Schnappen Sie sich Familie, Freunde und Co. und machen Sie eine kleine regionale Einkaufstour im Osten Wiens

AbHof verbindet regionale Produzenten, ihre AbHof-Partner mit bewussten Konsumenten, die direkt bei AbHof-Anbietern einkaufen und genießen wollen. Außerdem: Abwechslung ist gesund und die saisonalen frischen Schmankerln von den AbHof-Partnern sowieso. Von der Wiener Innenstadt sind die AbHof-Partnerbetriebe nur einen Katzensprung entfernt (siehe Karte). Und eines ist gewiss: Der Weg lohnt sich. 

Folgende Stationen warten auf der regionalen Einkaufstour auf Sie: 

1. Stopp: Gärtnerei Ganger
Gemüse, Blumen und Raritäten: Bei der Gärtnerei Ganger im Wiener Gemeindebezirk Donaustadt geht es bunt zu, und das wortwörtlich. Warum sich ein Besuch bei den Ganger’s auf jeden Fall lohnt, ist nicht nur das natürlich kultivierte Gemüse, das nach den Richtlinien der integrierten Produktion angebaut wird - auch der Verzicht auf Einsatz allerlei chemischer Schädlingsbekämpfungen ist ein Argument für den Einkauf.

“Wir schwören auf den natürlichen Kreislauf, Nützlinge und natürliche Hilfsstoffe lassen unsere Pflanzen bis zum Fruchtgenuss gedeihen”, so Familie Ganger.

2. Stopp: Bio Feigenhof
Feigen wohin das Auge reicht! Erst bei AbHof-Partner Bio Feigenhof angekommen, wird einem so richtig bewusst, was man alles mit und aus Feigen machen kann. Der Feigenhof am Himmelreich, der seinen Sitz im elften Wiener Gemeindebezirk hat, ist auf alle Fälle einen Stopp wert.

Abgesehen davon, dass die einzigartige Feigenplantage optisch ein richtiger Hingucker ist, können Besucher sich vor Ort Inspirationen für neue Rezepte einholen, Gemüseraritäten als Deko entdecken und natürlich auch köstliche, saftige Feigen einkaufen. 

3. Stopp: Wiesmayer Wild
Als letzten kleinen Exkursions-Stopp wird vor allem allen Fleischliebhabern ein Halt bei AbHof-Partner Wiesmayer Wild empfohlen. Wer Wiesmayer Wild noch nicht kennt: 2 km südlich der Wiener Stadtgrenze in Hennersdorf, betreibt Johannes Wiesmayer seit 2004 ein Damwildzuchtgehege.

Ob Rebhuhn, Fasan, Hase, Reh, Hirsch oder Gams - beim Wiesmayer Wild gibt es absolute Frischware aus Toprevieren in Niederösterreich. Dabei versucht er neben den bekannten Reh-, Hirsch- und Wildschweinerückenfilets, das Stück Wild in seiner Gesamtheit zu verwerten.

Die AbHof-Schmankerlbox als „Krone“-Edition
Sollten Sie neugierig geworden sein und regionale Produkte aus österreichischer Landwirtschaft testen wollen, haben wir gute Nachrichten: Gemeinsam stellen AbHof und die „Krone“ monatlich AbHof-Schmankerlboxen mit Produkten der AbHof-Partner für die „Krone“-Leser zusammen. Diese sind jeweils als 3-, 6- oder 12-Monats-Abo zum ermäßigten Preis im AbHof-Onlineshop zu erwerben. Und zwar hier: https://shop.abhofladen.at/collections/abhof-krone

 Promotion
Promotion

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter