13.09.2019 10:25 |

Teil 7 der Serie:

Tragische Bullen heulten wie die Schlosshunde

Die „Krone“ zeigt auf, warum der Einzug der Bullen in Königsklasse satte 14 Jahre auf sich warten ließ. In Teil 7: Wie mit Zagreb und Rijeka zwei Teams aus Kroatien jegliche Träume eiskalt platzen ließen.

Trainer Oscar hatte als Zeidler-Nachfolger die Saison 2015/16 mit dem Double gerettet, Stabilität gebracht. Die verhinderte, dass Salzburg im Play-off-Hinspiel bei Dinamo Zagreb mehr als einen Gegentreffer kassierte. Mit 1:1 war die Ausgangslage fürs Rückspiel zu Hause - Lazaro hatte auswärts getroffen - gut. Lazaro brachte die Bullen zudem in Salzburg in Front. Mit dem 1:0 schien der Meister sein (körperliches) Pulver verschossen zu haben: Soriano (angeschlagen) musste spielen, weil Alternativen fehlten. Schwegler, Wanderson, Lazaro gingen verletzt raus.

Mit letzter Kraft stemmten sich Laimer und Co. gegen Dinamos Angriffe - vergeblich: Einen Fernandes-Volley fälschte Lainer unhaltbar für Keeper Walke ab. 1:1 - drei Minuten vorm Abpfiff! So gab’s Verlängerung, in der Salzburg nur noch nachtwandelte, Soudani den Bullen jäh die Lichter ausknipste. Wie 2007 in Donetsk fehlten bei Königsklassen-Quali-Aus neun nur drei Minuten ins Glück. Salzburg im Tränenmeer.

Ärger über falschen Pfiff

Weil Oscar im Sommer drauf trotz gültigen Vertrags St-Étienne zusagte, übernahm mit Rose zum sechsten Mal bei Anlauf zehn ein Neuer die Bullen-Agenden vor der heikelsten Phase des Jahres. Ein gefährlicher „Tick“ Salzburgs, denn mit einem neuen Trainer paarte sich meist ein Umbruch.

Auch der Damals als „Erste“-Chef unerfahrene Deutsche scheiterte - schon in Runde drei! Wie so oft konnten die Bullen daheim nicht zu Null spielen - auch nicht gegen Kroatiens Meister Rijeka. Im Rückspiel in der kleinen, aber bebenden HNK-Arena fehlten gegen Ex-Austrianer Gorgon und Co. Durchschlagskraft wie Glück: Ein Yabo-Abstauber wurde wegen Abseits aberkannt - Fehlentscheidung! Es blieb beim 0:0 - gleichbedeutend mit dem zehnten K. o.-Schlag auf dem Weg in die Star-Liga.

In Anbetracht dessen, was die Rose-Crew Monate später mit demselben Kader in der Europa League mit dem Halbfinal-Einzug fabrizierte, erscheint das Aus gegen Rijeka noch viel unverständlicher. Zumal die Kroaten im Play-off selbst noch an Olympiakos Piräus hängen blieben.

9. Quali-Aus, 24. August 2016: FC Salzburg - Dinamo Zagreb 1:2 n.V. (1:0, 1:1). FC SALZBURG (4-2-3-1): Walke; Schwegler (46. Lainer), Caleta-Car, Hinteregger, Ulmer; Bernardo, Laimer; Lazaro (61. Samassekou), Berisha, Wanderson (67. Minamino); Soriano. - DINAMO ZAGREB (4-2-3-1): Eduardo; Stojanovic, Sigali, Benkovic, Pivaric; Antolic (83. Schildenfeld), Jonas (73. Pavicic); Soudani, Rog, Fernandes; Heriquez (63. Coric). - Red Bull Arena, 23.451, Thomson (Sco). Torfolge: 1:0 (22.) Lazaro, 1:1 (87.) Fernandes, 1:2 (95.) Soudani. - Zagreb zog mit dem Gesamtscore von 3:2 in die Champions League ein.

10. Quali-Aus, 2. August 2017: HNK RIJEKA  - FC Salzburg 0:0. HNK RIJEKA (4-2-3-1): Sluga; Ristovski, Elez, Zuparic, Vesovic; Bradaric, Males; Kvrzic (87. Heber), Misic, Gorgon; Gavronovic (74. Jelic). - FC SALZBURG (4-4-2): Walke; Lainer, Miranda, Caleta-Car, Ulmer; Yabo (68. Haidara), Samassekou, Berisha; Minamino (81. Wolf); Dabbur (74. Gulbrandsen), Hwang. - Stadion Rujevia Rijeka, 8.118, Göcek (Tür). Rijeka stieg mit dem Gesamtscore von 1:1 dank der Auswärtstorregel ins Play-off auf.

Lesen Sie im letzten Teil: Wie 2018 winzig kleine Fehler die tot geglaubte Roter Stern-Kicker wieder zum Leben erweckten.

Valentin Snobe
Valentin Snobe
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen