Am Heimweg

56-Jähriger auf Schienen: Es war der kürzeste Weg

Am 7. September gegen 7.46 Uhr nahm ein 57-jähriger Lokführer im Gemeindegebiet von Timelkam eine Person im Bereich der Eisenbahnanlage zwischen Gleis und Lärmschutzwand wahr. Die Person ging zu Fuß entlang der Westbahnstrecke von Timelkam in Richtung Vöcklabruck.

Die Polizei wurde über diesen Sachverhalt vom Notfallkoordinator in Kenntnis gesetzt. Während der Erhebungen zum genauen Aufenthaltsort der Person hielt die Westbahn unplanmäßig an, um den Betroffenen aus dem Gefahrenbereich zum Bahnhof Vöcklabruck zu bringen.

Unbefugtes Betreten der Eisenbahnanlage
Am Bahnhof Vöcklabruck konnte die Person als ein amtsbekannter 56-Jähriger aus Vöcklabruck identifiziert werden, welcher laut eigenen Angaben lediglich den kürzesten Weg von Timelkam nach Vöcklabruck habe nehmen wollen. Außerdem habe er sich den Knöchel verstaucht und sei deshalb auf der Eisenbahnanlage unterwegs gewesen. Er wird wegen dem unbefugten Betreten der Eisenbahnanlage angezeigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen