Suche nach Täter:

Schon wieder Radmuttern bei Fahrzeugen gelockert

Im Großraum Mattighofen-Schalchen hat ein bislang unbekannter Täter in der Zeit von 11. Juni bis 26. August bei elf Fahrzeugen die Radmuttern gelockert. In allen Fällen manipulierte der Täter an der Fahrerseite der Pkw.

In fünf Fällen waren die Tatzeiten tagsüber an unterschiedlichen Wochentagen. In den anderen Fällen ereigneten sich die Zugriffe über Nacht, wobei die nächtlichen Fälle an Wochenenden (freitags, samstags und auch sonntags) waren.

Völlig unterschiedliche Tatzeiten
Die bislang letzten beiden Fälle ereigneten sich 21. August 2019 und in der Nacht zum 25. August im Stadtgebiet von Mattighofen. Im ersten Fall wurden im Ortsteil Hofau zwischen 16.30 Uhr und 17.45 Uhr die Radmuttern eines Autos auf einem Parkplatz vor einem Mehrparteienwohnhaus, der an einer vielbefahrenen Straße liegt, gelockert. Im zweiten Fall war der Pkw über Nacht im Garten hinter einem Privathaus abgestellt. In beiden Fällen bemerkten die Lenker die Manipulation erst während der Fahrt. Durch das sofortige Handeln der Lenker konnten Unfälle vermieden werden.

Polizei warnt
Die wenigen Zeugenhinweise wurden bewertet bzw. überprüft und führten vorerst noch zu keinem Tatverdacht. Fahrzeugbesitzer mögen aufmerksam bleiben bzw. bei verdächtigen Geräuschen während der Fahrt sofort die Reifen kontrollieren! Zweckdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Mattighofen unter der Telefonnumer 059133 4207.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen