28.08.2019 13:42 |

150-m-Probeflug

SpaceX testet erfolgreich Prototyp für Mars-Rakete

Elon Musks Raumfahrtunternehmen SpaceX hat erfolgreich einen Prototyp für seine Schwerlastrakete getestet, die einst Menschen und Fracht zum Mond und zum Mars bringen soll. Die „Starhopper“ hob auf einem Gelände in Boca Chica im US-Bundesstaat Texas ab, wie das Unternehmen via Twitter mitteilte und in einem kurzen Video (siehe oben) zeigte.

Das tonnenförmige, silberfarbene Gerät aus Edelstahl stieg am Dienstag rund 150 Meter in die Höhe, flog anschließend rund 100 Meter seitwärts und landete dann nach knapp einer Minute wieder sicher auf der Erde.

„Glückwunsch, SpaceX Team!!“, twitterte der Tesla-Chef. „Eines Tages wird das Raumschiff auf der rostfarbenen Sandfläche des Mars landen.“ Der Bau der „Starhopper“, die einen Durchmesser von neun Metern hat, war im Dezember 2018 begonnen worden.

Der Raumfahrtvisionär Musk hatte vor einiger Zeit angekündigt, den Mars besiedeln und eine Million Menschen dorthin bringen zu wollen. Schon ab 2025 könnten nach bereits 2016 vorgestellten Plänen die ersten Menschen zum Roten Planeten reisen. Die US-Raumfahrtagentur NASA sieht eine erste bemannte Mars-Mission frühestens in den 2030er-Jahren.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen