Zahlreiche Ausfälle

Rapids Barisic: „Ändert nichts an den Plänen“

Die letzten beiden Liga-Matches hinterließen auch bei Rapids Sportchef ihre Spuren: „Man fühlt sich wahrlich wie im falschen Film. Wir haben wirklich viel Pech gehabt“, meint Zoran Barisic, angesprochen auf die zahlreichen Ausfälle, die Grün-Weiß in Graz und gegen den LASK zu beklagen hatte. Dennoch gibt es keine Planänderung!

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Er betont aber auch: „Es gibt immer wieder solche Phasen, die man überstehen muss.“ Der Sportchef erinnert sich auch an seine Zeit als Rapid-Trainer zurück: „Da passierte es uns etwa in Villarreal, dass mit Novota und Dibon zwei Spieler verletzt ausschieden und für einige Monate ausfielen.“

Die aktuell längerfristigen Zwangspausen von Srdjan Grahovac (Muskeleinriss an der Wade) und Thorsten Schick sorgen für zusätzliche Spekulationen angesichts der am kommenden Montag endenden Transferzeit. Schick wird noch diese Woche am Meniskus operiert, dann sollte mehr Klarheit über die Ausfalldauer herrschen: Im schlechtesten Fall könnte die 29-Jährige Neuverpflichtung die restliche Herbstsaison verpassen.

Barisic stellt klar: „Die jüngsten Verletzungen haben nichts damit zu tun, wie viele Spieler wir noch verpflichten könnten. Das ändert jetzt nichts an unseren Plänen, wir gehen weiter unseren Weg. “ Näher festlegen will sich der 49-Jährige nicht, sagte nur: „Es kann bis Montag noch etwas passieren.“ Klar ist, dass die Hütteldorfer nach wie vor auf der rechten Abwehrseite Handlungsbedarf haben.

Kein Angebot für Murg
Im Gegenzug halten sich die Gerüchte, dass Offensivmann Thomas Murg noch in dieser Übertrittszeit den Verein verlässt. Hier betont Barisic: „Es gibt derzeit keine Angebote für Spieler, aber immer wieder lose Anfragen.“

Christian Reichel, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)