13.08.2019 11:05 |

„WorldSkills 2019“

Zerspanungstechniker in Topform für die Berufs-WM

Alexander Absmann gehört zu den Besten seines Berufs. In neun Tagen will er sich bei der Berufsweltmeisterschaft mit der Welt-Elite im CNC-Drehen messen. Seit Februar trainiert der amtierende Staatsmeister und Zerspanungstechniker bei W&H-Dentalwerk in Bürmoos für sein großes Ziel: den Weltmeistertitel.

„Ich bin auf alles vorbereitet“, zeigt sich Absmann siegessicher. Seit einem halben Jahr trainiert er im Ausbildungszentrum Braunau und in internationalen Probewettkämpfen intensiv für die „WorldSkills“ in Kasan – seine Firma hat ihn für die Vorbereitungsphase freigestellt. Absmann geht zuversichtlich in den Bewerb: „Ich habe lange darauf hingearbeitet. Jetzt will ich zeigen, was ich kann.“ Sein Ziel: der erste Platz.

Mit starken Nerven gegen den Zeitdruck

In den Kategorien Serienfertigung, Gussbearbeitung und Einzelteilfertigung entscheiden Schnelligkeit und Präzision. „CNC-Drehen ist nicht so schwierig, aber ich muss den Zeitdruck aushalten können. Dafür brauche ich starke Nerven“, weiß der Staatsmeister. Zuversichtlich ist auch sein Ausbildner, Stefan Rausch: „Alexander hat sich schon immer als einer der Besten profiliert.“

430 Kilo Werkzeug und volle Konzentration

Im März hat Absmann seine Lehre bei W&H abgeschlossen, seit vier Jahren übt der 20-Jährige seinen Traumberuf aus: „Ich wollte schon immer was Handwerkliches machen. Metalltechnik taugt mir, da gibt es jeden Tag neue Herausforderungen.“ Nach Kasan reist er mit 430 Kilogramm Werkzeug im Gepäck. Sein wichtigstes Utensil hat er stets dabei: „Den Kopf. Ich muss stets voll konzentriert mitdenken.“

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bluttat in Kärnten
Schwangere tot in Badewanne gefunden
Kärnten
Nach Scheitern am LASK
Koller: Schwerer Radsturz und Schulterverletzung
Fußball International
Lob von Ministerin
Schiri unterbricht Spiel wegen homophober Gesänge
Fußball International
Cuisance UND Werner?
Bayerns Transfer-Endspurt: Auch Top-Talent im Boot
Fußball International

Newsletter