01.08.2019 06:20 |

Tier überträgt Virus

Rötelmaus wirbelt nun auch in Kärnten Staub auf

20 Fälle gab es bisher im Schnitt pro Jahr österreichweit - heuer sind es schon fast 100 und beinahe alle davon in der Steiermark sowie im Kärntner Lavanttal! Der Puumala-Virus, eine Unterart des Hantavirus breitet sich aus. Er wird von einer Wühlmausart - der „Rötelmaus“ übertragen. Infektiologe Robert Krause gibt Infos.

Wissenschaftlich ist die Art der Ausbreitung nicht geklärt. Es ist einfach so, dass es derzeit Hotspots in der Steiermark und Kärnten gibt, wo Erkrankungen gehäuft vorkommen. Von Graz bis hinunter nach Slowenien, auch in der Oststeiermark. Dann noch im Lavanttal - darüber hinaus sind nur Einzelfälle aus anderen österreichischen Bundesländern bekannt.

„Die Ansteckung erfolgt über die Ausscheidungen der Rötelmaus, über Luft oder Berührung“, erklärt Facharzt Robert Krause in einem „Krone“-Interview. Er ist Infektiologe an der Grazer Uniklinik. „Das kann etwa beim Kehren passieren“

Die Symptome sind einer Grippe ähnlich - Fieber, schlechte Blutwerte, in Folge werden Niere oder auch die Lunge angegriffen. „Die Todesrate liegt unter einem Prozent.“ Vorbeugung durch Medikamente gibt es nicht.

Man sollte aber vorsichtshalber einen Mundschutz tragen, wenn man Bereiche kehrt, in denen sich diese Wühlmäuse aufhalten könnten. Zum Beispiel Keller, Ställe oder Dachböden. Zu empfehlen ist auch,  die Flächen vorher mit chlorhaltigen Lösungen zu bespritzen. Krause: „Bei Kontakt mit Mäusen sofort die Hände waschen!“

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Harnik am Abstellgleis
Österreicher in Bundesliga ein „Abschiedskandidat“
Fußball International
Explosive Show!
Rammstein feuern in Wien aus allen Rohren
City4u - Szene
Rätselraten im Ländle
Invasion der Flusskrebse in Vorarlberger Ort
Vorarlberg
„Waren nie essen“
Cristiano Ronaldo hofft auf ein „Date“ mit Messi
Fußball International
Um Stau zu entgehen
Autolenker als Geisterfahrer in der Rettungsgasse!
Niederösterreich
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Pizzateigstriezel „Tricolore“
Rezept der Woche
Nach Schienbeinbruch
Altach rechnet erst im Frühjahr mit Meilinger
Fußball National
„Er hat Nachholbedarf“
Coach Kovac setzt Coutinho erstmal auf die Bank
Fußball International
Vier-Tage-Woche & Co.
ÖGB fordert mehr Freizeit für Arbeitnehmer
Österreich

Newsletter