Solidarität mit Wojak:

Protestwelle gegen Sturz von Braunauer Bezirkschef

Das Land Oberösterreich, in diesem Fall verkörpert durch Landesamtsdirektor Erich Watzl und Personalvertretungschef Peter Csar (auch ÖVP-Landtagsabgeordneter), will den Braunauer Bezirkshauptmann Georg Wojak (ÖVP) absetzen. Allerdings flutete zum Wochenende eine Welle des Protests und der Solidarität durch den Bezirk.

Seit der Anberaumung einer Dienststellenversammlung in der BH Braunau für Montag, 8 Uhr früh, durch Watzl und Csar geht’s rund im Bezirk. „Unser Bezirkshauptmann hat IMMER versucht, der Verwaltung ein menschliches Gesicht zu verleihen“, protestiert zum Beispiel Franz Zehentner, Sprecher der 46 Bürgermeister des Bezirks.

„Gegendemo“ am Montagmorgen
Zehentner versuchte ursprünglich, per Sammel-Mail eine Art „Gegendemo“ am Montagmorgen zu organisieren. Am Sonntag sagte er diesen Vorstoß wieder ab, es soll jetzt erst später ein Bürgermeistertreffen geben. Viele Protestmails an LH Thomas Stelzer und vereinzelt sogar an Alt-LH Josef Pühringer gibt es bereits; auch FPÖ- und SPÖ-Bürgermeister sowie Vertreter diverser Organisationen solidarisieren sich mit „ihrem“ Bezirkschef Wojak.

Zu viel „milde“ Bürgernähe?
Diesem wird offenbar vorgeworfen, gesetzliche Spielräume für „Milde“ in Verwaltungsstrafverfahren zu bürgernah angewendet zu haben; aber auch sein Führungsverhalten wird kritisiert. Er habe sich nichts zuschulden kommen lassen, kontert Wojak, der schon seit 2007 Bezirkshauptmann von Braunau ist.

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol