13.07.2019 05:00 |

„Gute Nachrichten“

Ein Zuhause für Alt und Jung

Bestehenden, freien Wohnraum zu nützen - das hat sich das Projekt „Wohnbuddy“ zum Ziel gesetzt. Die Initiative vermittelt private Wohngemeinschaften zwischen älteren und jungen Menschen sowie leere Zimmer in bestimmten Pensionistenwohnhäusern.

Sie leben zusammen, obwohl sie sich noch gar nicht lange kennen - die 57-jährige Frau Vondrak hatte ein freies Zimmer in ihrer Wohnung in Wien. Valentin, 31 Jahre alt und Student an der Universität für Bodenkultur, suchte eine leistbare Unterkunft. Dass sie heute eine Wohngemeinschaft (WG) haben, verdanken die beiden der Plattform „Wohnbuddy“. Die Initiative bringt ältere Menschen mit jüngeren zusammen - und beide profitieren davon. Denn vielen Senioren wird ihr Zuhause im Alter zu groß. Für Studenten wiederum ist alleine zu wohnen oft zu teuer. Die jungen Mitbewohner zahlen etwa 250 Euro Miete im Monat, bringen sich durch Aktivitäten in das Leben der Senioren ein - z.B. durch gemeinsame Spaziergänge, Theaterbesuche oder Unterstützung im Haushalt. Rund 300 Menschen konnten bisher zusammengebracht werden - vermittelt wird in Wien und Umgebung. Zuerst gibt es ein Kennenlernen, erst dann wird gemeinsam entschieden, ob man zusammenzieht.

Auch Ayman konnte von „Wohnbuddy“ erfolgreich vermittelt werden. Der 26-Jährige kam vor zwei Jahren von Syrien nach Österreich, studiert heute an der Technischen Universität. Er konnte ein leerstehendes Zimmer in einem Seniorenheim mieten. Er freut sich über seine betagten Mitbewohner, die er auf Ausflügen begleitet und durch die er auch sein Deutsch immer weiter verbessern kann.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen