02.07.2019 20:11 |

Nach WADA-Analyse

298 russische Athleten unter Doping-Verdacht!

Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) verdächtigt nach der Auswertung der Daten aus dem Moskauer Analyselabor fast 300 russische Athleten des Dopings. Das gehe aus der Analyse von 578 Stichproben hervor, teilte die WADA am Dienstag mit. 

Von 43 der insgesamt 298 verdächtigen Sportlern seien Beweise für mögliche Verstöße gesammelt worden. Diese sollen an die nationalen Verbände weitergeleitet werden. Die Auswertung der Proben werde sich noch einige Monate hinziehen.

Im Jänner waren Daten mit einem Volumen von 24 Terabyte in Moskau gesichert worden, die Auskunft über jahrelang vertuschte Vergehen während des Dopingskandals in Russland geben können. Zusätzlich wurden im April auch 2.262 Doping-Proben in 4.524 Fläschchen sichergestellt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.