29.06.2019 11:48 |

Hiobsbotschaft

Wirbelbruch! Lorenzo nach Horror-Unfall lange out

Schlechte Nachrichten für Moto-GP-Star Jorge Lorenzo und dessen Fans! Der dreifache Weltmeister barch sich bei seinem Horror-Sturz (siehe Video oben) im Training zum GP von Assen zwei Wirbel und wird damit länger ausfallen als erwartet.

„Er muss jetzt für vermutlich drei bis vier Wochen ein Korsett tragen“, verriet Honda-Teammanager Alberto Puig am Tag nach dem schweren Sturz seines Schützlings. Zwei Wirbel hat sich Lorenzo dabei angebrochen. Damit steht fest, der dreifache Weltmeister fällt nicht nur für den Rest des laufenden Niederlande-Wochenendes aus, sondern auch beim Grand Prix von Deutschland auf dem Sachsenring. Ein Comeback ist damit frühestens in Brünn (2. bis 4. August) möglich.

Lorenzo: „Ich habe mir den sechsten und achten Wirbel angebrochen und werde deshalb nach Lugano fliegen, um dort alle notwendigen Behandlungen zu beginnen.“ Immerhin: „Der Bruch liegt glücklicherweise laut Auskunft der Ärzte in einem Bereich, der recht gut geschützt ist. Nerven wurden keine beschädigt. Das sind gute Neuigkeiten", so Puig.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.