„Gras“ gegen Kokain:

Polizisten kamen als Erntehelfer zum Drogenbauern

Drei Ernten konnte ein Drogenbauer (39) aus Peuerbach einfahren, ehe die Polizei als Erntehelfer kam und seine Indoor-Plantage mitnahm. Der „alternative Landwirt“ tauschte sein „Gras“ auch gegen Kokain und liefete „ab Hof“ an acht Kunden.

Aufgrund eines Hinweises aus dem Suchtmittelmilieu wurden von Beamten der Polizei Peuerbach und der Inspektion Neukirchen/Walde gegen einen 39-Jährigen aus Peuerbach Ermittlungen geführt. Bei einer freiwilligen Nachschau an seiner Wohnadresse konnte eine Indoorplantage vorgefunden und insgesamt 287,2 Gramm Marihuana sichergestellt werden.

Ernte verkauft
Der 39-Jährige gab an, seit 2017 in insgesamt drei Plantagen zwischen 585 und 640 Gramm Cannabis angebaut, geerntet und einen Teil davon verkauft zu haben. Weiters konnten noch 2,5 Gramm Amphetamine und eine halbe Tablette Ecstasy sichergestellt werden. Zudem ist der 39-Jährige geständig, etwa ein Gramm Kokain im Tausch zu 10 Gramm Cannabis erworben zu haben. Die Amphetamine, das Ecstasy und das Kokain erwarb er von einem 23-Jährigen aus dem Bezirk Schärding.

Auch Kunden angezeigt
Im Zuge der weiteren Erhebungen konnten noch acht Abnehmer, im Alter zwischen 23 und 45 Jahren, des 39-Jährigen ermittelt werden. Sämtliche Personen wurden an die Staatsanwaltschaft Wels auf freiem Fuß angezeigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen