Mit Finanzmathematik:

Linzer Forscherin rechnet sich an die Weltspitze

Tolle „Startpakete“: Zwei Oberösterreicher räumten beim höchstdotierten Forschungspreis (je 1,2 Millionen Euro) für Nachwuchskräfte, dem START-Programm des Wissenschaftsfonds FWF ab: Christa Cuchiero durchdringt universelle Strukturen der Finanzmärkte mathematisch, Moritz Brehm erleuchtet Silizium.

80 Bewerber gab’s für die „Startpakete“ im Zuge des Wittgenstein-Preises, die jahrelange, finanziell unabhängige Forschungsvertiefung ermöglichen: Aus Österreich an die Weltspitze!

Universelle Strukturen der Finanzmärkte
Christa Cuchiero (36), Absolventin des Akademischen Gymnasiums in Linz, die einzige Frau unter den sechs START-Preisträgern, erforscht an der WU Wien „Universelle Strukturen in der Finanzmathematik“ bzw. „universelle Strukturen der Finanzmärkte“ mithilfe der Mathematik. Die Ergebnisse werden entscheidend sein für individuelle Investitionsentscheidungen und systemische Risikoeinschätzungen. Derzeit ist sie in Kolumbien und dann in Chicago unterwegs, wo sie Mathematik-Vorträge hält.

„Erleuchtung für schnelle Silizium-Chips
Moritz Brehm (37) lehrt und forscht am Institut für Halbleiter- und Festkörperphysikan der JKU Linz. Den Preis erhält er für sein Projekt “Defektverstärkte Quantenpunkte als Silizium-Lichtemitter". Damit sollen die Kapazitätsgrenzen der Siliziumelektronik erweitert werden, Laserlicht statt Leiterbahnen aus Kupfer soll die Daten übertragen. Brehm freut sich, nun mit noch mehr Nachdruck daran arbeiten zu können.

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„War egozentrisch“
Ex-Teamkollege lässt kein gutes Haar an Ronaldo
Fußball International
SGE-NADA-DFB-Schweigen
Kontrolle! Hinteregger musste zum Doping-Test
Fußball International
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
Das Sportstudio
Elfer-Ärger beim LASK & Hoffnungen ruhen auf Thiem
Video Show Sport-Studio

Newsletter