Opfer sucht Zeugen:

Lkw-Lenker bestreitet nach Crash mit Pkw Schuld

„Ich bin auf der Autobahn zwischen zwei Lkw gefahren, plötzlich hat einer die Spur gewechselt und mich gerammt“, erzählt Tanja Emminger (24) aus Wels, die verletzt ins Spital kam. Ein unbekannter Schweizer eilte der jungen Frau zur Hilfe. Der Lkw-Lenker behauptet nun vor der Polizei: „Ich hab’ sie gar nicht berührt.“

Die 24-Jährige ist nach dem gefährlichen Crash dringend auf der Suche nach Zeugen: „Zum Unfall-Zeitpunkt waren zahlreiche Fahrzeuge auf der Straße, irgendwer muss gesehen haben, dass der Lkw in mich gekracht ist.“ Der Zusammenstoß passierte am 6. Juni gegen 11 Uhr vormittags, ein paar Meter nach der Autobahnauffahrt Wels-Nord. „Ein Schweizer, der den Unfall gesehen hat, war sofort stehengeblieben und hat sich um mich gekümmert – die Polizei hat ihn leider später weggeschickt, ohne seine Daten aufzunehmen“, sagt Tanja Emminger.

„Im Schock glaubte ich, ich bin nicht verletzt“
Weil sie unter Schock stand, hatte die Welserin nach dem Unfall das Gefühl, nicht verletzt zu sein. Etwas später musste sie sich im Spital wegen eines Schleudertraumas behandeln lassen. Der Lkw-Lenker setzte die Fahrt zwar nicht fort, beteuerte vor der Polizei aber, dass er Emminger nicht angefahren habe. Sie hofft auf Unfallzeugen: „Ich wär’ so dankbar, wenn sich jemand meldet, der das gesehen hat. Ohne 1000 Schutzengeln hätte das ganz anders enden können.“

Lisa Stockhammer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen