So, 16. Juni 2019
06.06.2019 09:00

Gebündeltes E-Knowhow

Jaguar Land Rover und BMW starten Kooperation

Konkurrenz belebt zwar das Geschäft, aber eine Zusammenarbeit bringt hin und wieder weiter. Besonders wenn es um komplexe Themen wie E-Mobilität geht. BMW und Jaguar Land Rover bündeln jetzt ihre Kräfte.

BMW und Jaguar Land Rover werden bei der Entwicklung und Produktion von Elektroantrieben zukünftig zusammenarbeiten. Ziel ist es, Vorteile aus der gemeinsamer Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionsplanung zu generieren, Abläufe zu beschleunigen sowie Kosten durch eine Optimierung der Lieferkette zu erreichen. Beide Hersteller werden allerdings getrennt an jeweils eigenen Produktionsstätten fertigen und wollen die eigene Markenidentität bewahren.

Sowohl BMW als auch Jaguar Land Rover verfügen über Erfahrung beim Thema E-Mobilität. BMW ist seit 2013 mit dem i3 auf dem Markt und bringt Erfahrung bei Leichtbau und Hybridtechnologie mit. Jaguar Land Rover hat mit dem Jaguar I-Pace das weltweit erste batterieelektrische SUV auf den Markt gebracht (gewann 2019 den World Car Award) und Plug-in Hybride im Programm.

Für 2020 hat BMW mit dem iX3 eine batterieelektrische Version seines Mittelklasse-SUVs angekündigt. Die dort verwendete Technik dient als Basis der gemeinsamen Entwicklungen mit Jaguar Land Rover. Unter anderem soll sie ohne Seltene Erden auskommen.

BMW-Kooperation
Derzeit ist BMW mit einer anderen Kooperation in aller Munde: Die Münchner haben gemeinsam mit Toyota eine Sportwagenplattform entwickelt, aus der einerseits der BMW Z4, andererseits der Toyota GR Supra entstanden ist.

Land Rover gehörte von 1994 bis 2000 zur BMW Group, bevor es an Ford ging und in weiterer Folge gemeinsam mit Jaguar an den indischen Tata-Konzern verkauft wurde.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Finalsieg vs. Südkorea
Ukraine krönt sich erstmals zum U20-Weltmeister
Fußball International
Im Alter von 88 Jahren
Architekt Wilhelm Holzbauer ist gestorben
Österreich
Fünf Jahre danach
Ribery: „Es ist die größte Ungerechtigkeit!“
Fußball International
Kein Fremdverschulden!
Österreicher (47) lag tot in Hotelsuite im Kosovo
Oberösterreich
Frauen-Fußball-WM
Europameister Niederlande im Achtelfinale
Fußball International
Gluthitze, Gelsen usw.
Österreich droht ein Wetter-Sommer der Extreme
Österreich

Newsletter