So, 16. Juni 2019
04.06.2019 09:13

„Forbes“-Liste

Jay-Z ist der allererste Rap-Milliardär

Jay-Z ist der erste Rap-Milliardär der Geschichte. Wie das US-Magazin „Forbes“ am Montag berichtete, hat das Vermögen des 49-Jährigen mit dem bürgerlichen Namen Shawn Carter inzwischen die Schwelle von einer Milliarde Dollar (890 Millionen Euro) überschritten.

Jay-Z macht sein Geld aber nicht nur mit Musik, sondern herrscht über ein weitverzweigtes Geschäftsimperium. Er hält diverse Firmenanteile, etwa im Geschäft mit Spirituosen und am Fahrdienstanbieter Uber.

Vom Drogendealer zum Milliardär
Jay-Z, der in einer ärmlichen Gegend im New Yorker Bezirk Brooklyn aufwuchs und früher Drogendealer war, ist einer der erfolgreichsten Rap- und Hip-Hop-Musiker aller Zeiten. Er ist zudem als Unternehmer im Musik- und Entertainmentgeschäft tätig. So hält er Anteile im Wert von 75 Millionen Dollar an der Unterhaltungsfirma Roc Nation und von 100 Millionen Dollar an dem Musikstreamingdienst Tidal.

Ein weiterer Schwerpunkt von Jay-Zs unternehmerischen Aktivitäten liegt auf edlen Spirituosen. Beteiligt ist er an der Champagner-Marke Armand de Brignac und dem Cognac-Hersteller D‘Ussé. Zusammen mit seiner Ehefrau, der R&B-Diva Beyonce, ist Jay-Z laut „Forbes“ zudem im Besitz von Immobilien im Gesamtwert von etwa 50 Millionen Dollar.

Vielfach war angenommen worden, dass bereits der Rap-Mogul Dr. Dre den Milliardärsstatus erreicht hatte. Doch laut „Forbes“ lag dessen Vermögen im vergangenen Jahr „nur“ bei etwa 770 Millionen Dollar. Das Vermögen von Diddy, einem weiteren Giganten des Rap- und Hip-Hop-Genres, beziffert das Magazin auf 825 Millionen Dollar.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Finalsieg vs. Südkorea
Ukraine krönt sich erstmals zum U20-Weltmeister
Fußball International
Im Alter von 88 Jahren
Architekt Wilhelm Holzbauer ist gestorben
Österreich
Fünf Jahre danach
Ribery: „Es ist die größte Ungerechtigkeit!“
Fußball International
Kein Fremdverschulden!
Österreicher (47) lag tot in Hotelsuite im Kosovo
Oberösterreich
Frauen-Fußball-WM
Europameister Niederlande im Achtelfinale
Fußball International
Gluthitze, Gelsen usw.
Österreich droht ein Wetter-Sommer der Extreme
Österreich

Newsletter