28.05.2019 14:01 |

Keine Einsicht

Parkstreit endete mit brutalem Tritt

Einen Tritt in den Rücken verpasste ein Klagenfurter einen 36-jährigen Mann, weil er nicht einsehen wollte, dass er sein Auto schief geparkt hatte. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der 36-jährige St. Veiter hat den 42-Jährigen gebeten, mit seinem Fahrzeug gerader in den Parkplatz am Baumarkt in Klagenfurt zu fahren. Der Klagenfurter aber weigerte sich und ließ sein Auto schief über die Parkstreifen stehen. Plötzlich kam es zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen den beiden Kärntnern. Der Klagenfurter zuckte daraufhin komplett aus, sodass er den 36-jährigen Autolenker einen Tritt in den Rücken verpasste. Der St. Veiter alarmierte sofort die Polizei. Daraufhin entschuldigte sich der rabiate Mann und wollte den Streit ohne Beamten klären, doch vergeblich, er wurde angezeigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 16. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)