18.05.2019 11:30 |

Stundenlange Suche

Skitourengeher aus Gmünd stirbt unter Lawine

Einem 59-jährigen Skitourengeher aus Gmünd wurde am Freitag auf dem Oberlercherspitz (Gemeinde Malta) in Kärnten eine Lawine zum tödlichen Verhängnis. Die Lebensgefährtin hatte Freitagabend eine Vermisstenanzeige erstattet, da der Mann von der Tour nicht nach Hause gekommen war. 30 Bergretter, die Alpinpolizei, drei Lawinensuchhunde sowie zwei Polizeihubschrauber begannen gegen 23 Uhr mit der Suche. Der Gmünder konnte am Samstag um 5 Uhr früh nur noch tot aus der Lawine geborgen werden.

Skitouren auf den Oberlercherspitz bei der Malta Kölnbreinsperre gehören zu den beliebten Frühjahrstouren. Der erfahrene Skitourengeher (59) aus Gmünd hatte das günstige Wetter für die Tour genutzt. Nachdem er aber am Abend nicht nach Hause gekommen war, schlug seine Lebensgefährtin Alarm. 

Schneebrett selbst ausgelöst
Nach einer Suchaktion wurde der Schitourengeher am Samstag gegen 5 Uhr früh von einem Suchhund unterhalb des Gipfels in einer Seehöhe von ca. 2900 Metern unter einer Lawine gefunden und anschließend von den Einsatzkräften geborgen. Die durchgeführten Ermittlungen ergaben, dass der Mann das Schneebrett selbst ausgelöst haben dürfte.

An der Suchaktion waren 30 Einsatzkräfte der Bergrettung Lieser/Maltatal, Spittal/Drau, Kolbnitz, Fragant und Villach mit drei Lawinensuchhunden, der Alpinpolizei Spittal/Drau sowie zwei Polizeihubschraubern beteiligt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Völlig verrückt
Skurriler Werbespot mit Ronaldo sorgt für Aufsehen
Fußball International
Die Deutschland-Spiele
LIVE: 2 Tore in 3 Minuten! Wahnsinn in Dortmund
Fußball International
Nach Messi-Fehlen
Barcas Albtraumbeginn: Auch Suarez fällt lange aus
Fußball International
Liverpool wartet
LIVE: Hasenhüttl gegen „beste Mannschaft Europas“
Fußball International
Entscheidung gefallen
Sane-Transfer? Jetzt kommt klare Bayern-Ansage
Fußball International
Polizist attackiert
Frequency: Kalte Nächte machen Fans zu schaffen
Niederösterreich
Wende in Seifenoper
Zidane verspricht: „Wenn Bale bleibt, spielt er“
Fußball International

Newsletter