Ärger über Kürzungen

Linz-Politikerin feuert gegen Landes-Sozialbudget

Der Linzer SPÖ-Vizebürgermeisterin Karin Hörzing platzte der Kragen! Ungewohnt laut poltert sie gegen Kürzungen der Landesförderungen im Sozialbereich. Auch wenn die Budgetpolitik-Kritik in Richtung Schwarz-Blau gerichtet ist, trifft sie auch SP-Landeschefin Birgit Gerstorfer. Sie leitet das Sozialressort.

„An diesem Landesbudget gibt es nichts schönzureden“, wettert die Linzer Vizebürgermeisterin und Sozialreferentin Karin Hörzing. Ständig müsse die Stadt für die massiven Kürzungen der Landesförderungen aufkommen. Als Beispiel nennt sie den Behindertenfahrdienst. Das Sozialressort des Landes strich die Förderung ersatzlos.

Kürzungen bei Kindern
Auch in der Präventionsarbeit seien die Kürzungen angekommen: „Die Kindergartensozialarbeit, ein Instrument zur Früherkennung von Problemen und Auffälligkeiten von Kindern, wurde einst als Pilotprojekt vom Land unterstützt und wird mittlerweile zu 100 Prozent von der Stadt Linz finanziert", sagt Hörzing.

„Das ist unsozial“
Sauer stößt ihr auf, dass die Umsetzung des seit Jahren vorhandenen Suchtplans nur zögerlich realisiert wird. „Das Land kürzt und sagt indirekt zu Menschen, Einrichtungen und Gemeinden, dass sie schauen sollen, wie sie zurechtkommen. Das ist unsozial. Dieser Budgetkurs ist bei jeder Gelegenheit abzulehnen, nicht zu rechtfertigen!“

Auch SP-Sozialsprecher übt Kritik
Erst kürzlich hat sich auch SP-Sozialsprecher Peter Binder ähnlich geäußert. Er sagte: „Als Sozialsprecher der SPÖ übe ich grundsätzlich heftige Kritik an diesem schwarzblauen Budgetkurs. Und ich ersuche die Frau Landesrätin dringend, diesen in keinster Weise schönzureden!“

Mario Zeko/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: zVg; Krone Kreativ)