Rapid in Austria-Arena

Nun herrscht Angst vor „Stadion-Krieg“ beim Finale

Seit Mittwoch steht es fest: Das Cup-Finale lautet Red Bull Salzburg gegen Rapid! Besonders brisant: Das Endspiel findet am 1. Mai in der Generali-Arena in Wien-Favoriten statt. Die „Grün-Weißen“ kämpfen somit ausgerechnet im Stadion des großen Erzrivalen um den ersten Cup-Titel seit 1995. Nun herrscht die Angst vor dem „Stadion-Krieg“. Klagenfurt bot sich beim ÖFB sogar schon als Ausweichstadion für das Cup-Finale an.

Dass das Endspiel nun mit Hütteldorfer Beteiligung stattfindet, hat man in violetten Kreisen wohl nicht erfreut zur Kenntnis genommen. In den sozialen Netzwerken ließen Austria-Anhänger bereits ihren Frust freien Lauf.

„Stadion kann man danach schmeißen“
„Dank Herrn Kraetschmar kann man das Stadion nach dem Cup-Finale schmeißen“, befürchtet ein User, dass Rapid-Fans sich in der Austria-Arena „austoben“ werden. Nun macht sich sogar das Gerücht breit, dass Fans der Favoritner Karten erwerben möchten, um somit einen großen Andrang an Rapid-Fans zu vermeiden.

Auch auf Rapid-Seite herrscht Unmut. Die Verantwortlichen der Hütteldorfer wollen das Endspiel nicht im Stadion des Erzrivalen austragen. Zudem erachten sie dieses auch für zu klein.

Klagenfurt als „perfekte Wahl“
Die Stadt Klagenfurt und das Land Kärnten luden den ÖFB dazu ein, das Spiel nicht in der Generali Arena von Rapids Stadtrivalen Austria, sondern im Wörthersee-Stadion auszutragen. Im EM-Stadion von 2008 fand das Cupfinale bereits sechsmal statt, zuletzt von 2014 bis 2018. „Unser Angebot an den ÖFB ist weiterhin aufrecht, als neutraler Austragungsort für das Cupfinale zu fungieren“, erklärte Sportreferent und Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler (SPÖ). „Der Termin am 1. Mai ist für sie reserviert.“

Die Einladung unterstrich auch Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ): „Unser Wörthersee-Stadion steht bereit und wäre sicher die perfekte Wahl für das Cup-Finale - auch, weil hier tatsächlich der Fußball im Mittelpunkt stehen würde!“ Klagenfurt hatte erstmals 2010 als Ausrichter des Cupfinales fungiert. 2017 unterlag Rapid dort im Endspiel Salzburg mit 1:2.

Auch Happel-Stadion ein Thema
Der ÖFB hat zur Stadionfrage für das Finale für Donnerstagvormittag eine Stellungnahme angekündigt. Der Fußball-Bund hatte das Endspiel im Juni 2018 ursprünglich für vier Jahre an die generalüberholte und nun 17.500 Zuschauer fassende Austria-Heimstätte vergeben. Das Wörthersee-Stadion fasst knapp 30.000 Besucher. Eine weitere Alternative wäre das noch größere Ernst-Happel-Stadion in Wien.

Fans eingekesselt
Es werden nun auch Erinnerungen an das vergangene Derby im Dezember wach: Bei diesem hatten Anhänger von Rapid bei einem Fanmarsch in die Generali-Arena der Austria pyrotechnische Gegenstände, Getränkedosen und Schneebälle auf die Südosttangente (A23) geworfen und so eine Sperre der Stadtautobahn ausgelöst.

Die Polizei hatte daraufhin mehr als 1300 Fans auf der Straße festgehalten und stundenlange Identitätsfeststellungen durchgeführt, was ihr Kritik von Fanvertretern und Vereinsoffiziellen eingebracht hatte.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)