23.03.2019 16:34 |

Weltcup in Quebec

Johaug erstmals besiegt - Stadlober auf Rang 27

Die imposante Siegesserie der Therese Johaug ist beim Weltcupfinale gerissen. Die Norwegerin wurde am Samstag im Massenstartrennen über 10 km in klassischer Technik Zweite, und gewann im kanadischen Quebec erstmals in diesem Winter in einem sogenannten Distanzrennen nicht. Die „Niederlage“ fiel knapp aus: Die Schwedin Stina Nilsson schob sich erst auf der Zielgerade knapp vorbei. Teresa Stadlober konnte als 27. (+1:22,2) im Kampf um die Spitzenplätze nicht mitmischen. 

„Das war zach heute - die Verhältnisse waren sehr schwierig und die Spur war hart und eisig“, sagte die Salzburgerin, die fehlende Power und Punch beklagte. „Durch das wochenlange Mitschleppen der Verkühlung gehen mir die Trainingseinheiten ab und das merkst du dann eben im Rennen.“ Am Sonntag steht der abschließende Saisonbewerb an. „Ich hoffe, dass ich morgen in der Verfolgung jemanden zum Mitlaufen habe.“

Das spätere 15-km-Rennen der Herren fand ohne Bernhard Tritscher statt. Er musste sein Antreten aufgrund einer Verkühlung gesundheitsbedingt absagen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. Februar 2021
Wetter Symbol

Sportwetten