Di, 21. Mai 2019
23.03.2019 15:20

Diesmal ohne Probleme

Chen und Papadakis/Cizeron verteidigen WM-Titel!

Die Favoriten haben sich am Samstag bei der Eiskunstlauf-WM in Saitama durchgesetzt. Im Eistanz holten die Franzosen Gabriella Papadakis und Guillaume Cizeron bereits ihren vierten WM-Titel nach 2015, 2016 und 2018. Auch bei den Herren verteidigte der US-Amerikaner Nathan Chen seinen Titel auf beeindruckende Art und Weise erfolgreich. 

Chen behauptete sich gegen Olympiasieger Yuzuru Hanyu. Japans Superstar zeigte vor heimischer Kulisse zwar eine starke Kür mit der höchst schwierigen Kombination aus vierfachem Toeloop und dreifachem Axel, konnte aber nicht mehr auf den Gold-Rang klettern. Chen wurde nach dem Kurzprogramm (107,40 Pkt.) auch in der Kür (216,02) besser bewertet. Dritter wurde in einer der hochklassigsten Konkurrenzen der vergangenen Jahre der US-Amerikaner Vincent Zhou.

Der Österreicher Luc Maierhofer hatte die Kür der besten 24 nur knapp verpasst. Der 16-jährige Wiener war im Kurzprogramm am Donnerstag auf Platz 26 gelandet. Im Eistanz war Österreich nicht vertreten. Papadakos/Cizeron, schon nach dem Rhythmustanz voran, setzten mit ihrer Darbietung im Finale neue Maßstäbe. Ihre 134,23 Punkte für die Kür und 222,65 Gesamtzähler sind jeweils die höchste Punktzahl seit Einführung des neuen Wertungssystems.

Kleines Kostüm-Problem bei Olympia
Bei Olympia in Pyeongchang hatten sich die Franzosen den Kanadiern Tessa Virtue/Scott Moir knapp geschlagen müssen, nachdem sich im Kurztanz Papadakis‘ Kostüm gelöst hatte (oben im Bild). Diesmal setzten sie sich vor dem russischen Duo Viktoria Sinizina/Nikita Kazalapow und den US-Amerikanern Madison Hubbell/Zachary Donohue durch.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
20.05.
21.05.
22.05.
23.05.
24.05.
25.05.
26.05.
27.05.
28.05.
Deutschland - Bundesliga
VfB Stuttgart
20.30
FC Union Berlin
Deutschland - Bundesliga
FC Union Berlin
20.30
VfB Stuttgart
Österreich - Bundesliga
SK Rapid Wien
19.00
SV Mattersburg

Newsletter