Druck bei Cup-Final-4

Nach 2610 Tagen ist bei Gmunden Titelhunger enorm

Viermal versucht, viermal gescheitert. Beim fünften Anlauf als Veranstalter des Cup-Final-4 der Basketballer Samstag (17 Uhr) und Sonntag (16.30 Uhr) in der Volksbankarena will Gmunden endlich den Heimfluch brechen. Bereits im Halbfinale gegen Oberwart steht man deshalb enorm unter Druck. Zudem warten die Traunsee-Korbjäger seit 2610 Tagen auf einen Cup-Titel

„Ich werde mir noch eine große Portion Nudeln reindrücken“, sagt Gmunden-Jungstar Matthias Linortner. Ehe beim Cup-Final-4 heute Samstag Oberwart und im Erfolgsfall morgen im Finale Klosterneuburg oder Titelverteidiger Kapfenberg auf den Speiseplan steht. Der Titelhunger ist bei den Traunsee-Korbjägern enorm! Zumal es 2610 Tage her ist, als man zuletzt den Cup-Pokal stemmen konnte. Als Rekordsieger (6 Titel) eine zu lange Zeit.

Nur ein Cup-Sieger
„Jeder lechzt bei uns nach einem Titel“, so Sportchef Richard Poiger. Der beim letzten Triumph 2012 noch als Spieler dabei war, vom aktuellen Kader darf sich aber nur Aushängeschild Enis Murati Cup-Sieger nennen. Dem Altstar Tilo Klette den Titel am meisten gönnen würde. „Das würde seinen Status noch verbessern“, so der 41-Jährige.

Gegner kennt nur Vollgas
„Der Hunger nach so langer Zeit ist groß. Es wäre einfach eine Bestätigung für mich“, sagt Murati. Der aber auch weiß, dass der Druck zu gewinnen enorm ist, es kein Selbstläufer wird. Zumal Halbfinal-Gegner Oberwart nur Vollgas kennt, erst vor gut zwei Wochen in Gmunden 81:76 gewonnen hatte. Da heißt es auch heute mit Teamgeist und 40 Minuten Power-Basketball dagegen zu halten!

Daniel Lemberger, Kronen Zeitung

Daniel Lemberger
Daniel Lemberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter