15.02.2019 22:12 |

Regulierungswahn

Kasnudel oder Teigtaschen? Ärger mit den Etiketten

Nicht nur die Finkensteiner Nudelfabrik muss für ihre Etiketten Strafe zahlen. Ähnliches können auch andere Kärntner Unternehmer berichten. Da geht es zum Beispiel um die Größe der Etiketten oder darum, dass die Kärntner Kasnudel auch noch als „gefüllte Teigtasche“ deklariert werden muss.

Der Regulierungswahn nimmt immer öfter sehr skurrile Formen an. Davon kann auch Walter Kuss von der Norischen Nudelwerkstatt berichten. „Der Begriff Kärntner Kasnudel gilt zum Beispiel nicht. Ich muss am Etikett angeben, dass es sich um gefüllte Teigtaschen handelt.“ Auch für die Fülle gab es für das Unternehmen schon Ärger: Weil der Fettgehalt von Bauerntopfen mit der Futteraufnahme der Kühe schwankt, ist eine Prozentangabe äußerst schwierig. „Da verwendet man beste natürliche Zutaten und wird dafür bestraft. Natürlich ist die genaue Angabe von Prozent bei industriell gefertigten Rohstoffen kein Problem.“ Er müsse sich auch alle zwei bis drei Jahre über die neuesten Vorschriften bei der Etikettierung informieren.

Denn nicht nur was drauf steht, kann geahndet werden, sondern auch wie: Schriftgröße sowie Größe der Etiketten sind ebenfalls genau festgelegt. Ein Unternehmer musste zahlen, weil das Etikett um ein paar Millimeter zu klein war.

Im Fall der Finkensteiner Nudelfabrik gibt es von den „Krone“-Lesern auf Facebook volle Unterstützung für den Betrieb. Viele wollen nun verstärkt diese Produkte kaufen. „Damit sich die Strafe für sie auszahlt“, schreibt da ein User.

Katrin Fister
Katrin Fister
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter