Fr, 24. Mai 2019
10.02.2019 12:30

In den Pflichtschulen:

Schon 129 Schulklassen ohne Muttersprache Deutsch

28,3 Prozent der 106.715 oberösterreichischen Pflichtschüler haben, wie berichtet, eine andere Muttersprache als Deutsch. Immer öfter füllen sie ganze Klassen. In den Volksschulen gab es im aktuellen Schuljahr 2018/19 hier einen kräftigen Sprung nach oben: Dort sind schon 129 Klassen ohne deutsche Muttersprachler.

Als „höchst alarmierend“ bezeichnet FPÖ-Klubobmann Herwig Mahr, diesen sprunghaften Anstieg der Volksschulklassen mit hundertprozentigem Anteil von Schülern ohne deutsche Muttersprache. Im Schuljahr 2017/18 waren es 40 Klassen. Heuer sind es bereits 129, ein Plus von absolut 89bzw. 223 Prozent.

33 betroffene Klassen in den NMS
Bei den Neuen Mittelschulen sind es heuer 33 Klassen. Vergangenes Jahr waren es noch 30.In den Polytechnischen Schulen Oberösterreichs gibt es weiterhin keine einzige Klasse mit hundertprozentigem Anteil an Schülern ohne deutsche Muttersprache.

Stadt Wels ist der Spitzenreiter
Schwenk zurück zur Gesamtzahl der nichtdeutschen Muttersprachler, 30.201 von 106.715 Pflichtschülern sind es ja, also landesweit 28,3 Prozent.In der regionalen Verteilung liegt Wels mit einem Anteil von68,2 Prozent vorne, dicht gefolgt von Linz mit 61,4 Prozent, während es in Steyr41,5 Prozent sind.

Große Bandbreite in Flächenbezirken
In den Flächenbezirken ist die Bandbreite groß. An der Spitze liegt der Bezirk Linz-Land mit einem Anteil von 45,5 Prozent an Schülern mit einer anderen Muttersprache als Deutsch; dann folgt der Bezirk Eferding mit 30,8 Prozent. Unter 10 Prozent liegen nur die drei Mühlviertler Bezirke, der Tiefstwert von 7,2% ist in Freistadt.

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Attacken gegen Kanzler
Alles Ibiza beim EU-Wahlkampf-Finale der Parteien
Österreich
Lenker schwer verletzt
Lastwagen kracht auf der A2 in Betonleitwand
Österreich
Deutsches Pokal-Finale
Bayern wollen Leipzigs Angriff im DFB-Cup abwehren
Fußball International
„Bullen“ räumen ab!
Bundesliga zeichnet Dabbur, Stankovic und Rose aus
Fußball National
Das große Interview
„Es gibt nichts, wovor ich noch Angst habe“
Österreich
Kampf gegen Atomruine
Endlich: Inspektion in Mochovce ist fix!
Österreich

Newsletter