08.02.2019 11:06 |

Freie Fahrt ab Mittag

Hangbrücke: Probebohrungen früher abgeschlossen

Aufatmen heißt es für zahlreiche Autolenker, die zwischen Wien und Klosterneuburg pendeln müssen. Aufgrund von Probebohrungen für die Sanierung der Heiligenstädter Brücke mussten auf der B14 immer wieder Fahrspuren gesperrt werden, der ohnedies teils starke Verkehr kam so auf der Strecke immer wieder ins Stocken, die Angst vor umfangreichen Staus war im Vorfeld groß. Doch die Sorgen waren offenbar unbegründet: Mit den Arbeiten ist es nun weit früher als geplant vorbei!

Bereits am heutigen Freitag kann mit dem Räumen der Baustellen auf der Brücke begonnen werden, ab Mittag sind dann auch wieder zwei Fahrstreifen in jede Richtung für den Verkehr frei und ungehindert befahrbar - ein Segen für so manchen geplanten Autofahrer, denn noch vor wenigen Tagen war mit einem Ende der Probebohrungen vor dem 15. Februar nicht zu rechnen.

Günstiges Wetter und optimaler Bauablauf“
Doch dank eines „günstigen Wetterfensters sowie eines optimalen Bauablaufes“, wie es seitens der MA 29 - Brückenbau und Grundbau heißt, konnten die 17 Probebohrungen früher als geplant abgeschlossen werden. „Sicherheit ist unsere absolute Pflicht, Minimierung der Behinderungen und Schnelligkeit eine willkommene Kür. Bei dieser Baustelle haben alle Beteiligten beide Disziplinen großartig absolviert! Danke an die Bürgerinnen und Bürger, die Geduld bewiesen haben“, so Hermann Papouschek, MA-29-Abteilungsleiter.

Die eigentlichen Bauarbeiten an der Brücke beginnen - wie berichtet - nicht vor Dezember. Geplante Kosten: 26 Millionen Euro.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen