Di, 22. Jänner 2019

„Soziales Engagement“

02.01.2019 16:25

Sternsinger als erste Gäste 2019 im Hohen Haus

Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka erhielt am Mittwochnachmittag im Hohen Haus Besuch von den Sternsingern des Hilfswerks der Wiener Pfarre Gersthof. Dabei übermittelten ihm die Kinder und Jugendlichen die Friedensbotschaft und die Segenswünsche für 2019. „Die Sternsingeraktion der katholischen Jungschar ist ein starkes Zeichen für soziales Engagement und gelebte Zivilgesellschaft in unserem Land“, sagte Sobotka.

Sobotka unterstrich seine Wertschätzung für die Dreikönigsaktion und hob dabei die ehrenamtliche Betätigung hervor: „Das demokratische Prinzip ist stark in unserer Gesellschaft verankert. Gerade das Ehrenamt ist ein unverzichtbarer Teil unserer österreichischen Identität.“

„Viele positive Veränderungen“
Die Aktion der Sternsinger habe über die Jahre zu vielen positiven Veränderungen beitragen können. Es gebe aber auch noch viel zu tun, um Menschen, denen es nicht so gut geht, zu helfen, so der Nationalratspräsident.

Appell an das Parlament
Mit ihrer Botschaft wünsche sie sich für alle ein gutes und friedliches Miteinander, ungeachtet der Herkunft, sozialen Lage und des Glaubens, sagte Barbara Grüner, die als Bundesvorsitzende der Katholischen Jungschar Österreich die Sternsinger begleitete. Sie verband ihre Neujahrswünsche mit dem Appell an das Parlament, den - auch durch Klimaveränderungen bedingten - gesellschaftlichen Wandel ökologisch und sozial verträglich zu gestalten.

Auch Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Bundeskanzler Sebastian Kurz erhielten unlängst Besuch von den Sternsingern.

85.000 Kinder engagieren sich heuer wieder österreichweit für die Dreikönigsaktion, zwei Drittel von ihnen Mädchen. Weitere 30.000 Jugendliche und Erwachsene unterstützen die Sternsinger. Jährlich werden durch die Dreikönigsaktion rund 500 Sternsingerprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika unterstützt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Fünfte Bluttat 2019
Stiche in den Hals: Frau (32) in Tulln ermordet
Niederösterreich
Talente kommen
Sturm Graz leiht Jakupovic und Mensah aus
Fußball National
Wagner-Nachfolger
Huddersfield Town holt erneut deutschen Trainer
Fußball International
Hiobsbotschaft
Kreuzbandriss! Grange verpasst Ski-WM
Wintersport
Olympiasieger 2014
Biathlon-Star Schipulin geht in die Politik
Wintersport
Fake-Brief an „Krone“
„Letztklassig“: Ministerin rüffelt SP-Gewerkschaft
Österreich
Traumtor „vorbereitet“
Katastrophales Heimdebüt von Fabregas bei Monaco!
Fußball International
Verträge enden im Juni
Diese zwei Rapidler werden ins 2. Team versetzt
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.