Große Suchaktion:

Autolenker (25) flüchtet nach Unfall in Bad Ischl

Ein völlig kaputtes und abgesperrtes Auto fanden die Einsatzkräfte in Bad Ischl vor, der Lenker war weg. Eine Suchaktion blieb erfolglos, das Handy des Laakirchners (25) konnte am Bahnhof Bad Ischl geortet werden, dort verlor sich die Spur.

Ein bisher unbekannter Fahrzeuglenker fuhr am 24. Dezember, gegen 3.30 Uhr mit einem Pkw auf der B158 in Bad Ischl Richtung Kaiserparktunnel. Bei Straßenkilometer 49,36 kam er aus bisher unbekannter Ursache rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte mehrere Verkehrszeichen bzw. einen Überkopfwegweiser. Anstelle der Polizei zu verständigten verließ der Fahrzeuglenker den Unfallsort und ließ den schwer beschädigten Pkw, nachdem er ihn abgeschlossen hatte, auf der Fahrbahn zurück.

Große Suchaktion
Da eine Verletzung des Lenkers nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde eine Suchaktion, an der sich die Feuerwehr Bad Ischl und die Hundebrigade des Roten Kreuzes beteiligten, eingeleitet. Der Lenker wurde nicht aufgefunden, es ergab sich jedoch eine Spur zum Bahnhof Bad Ischl. Daher ist anzunehmen, dass der Lenker mit dem Zug weggefahren ist, die Suche nach ihm wurde eingestellt.

25-Jähriger auch nicht Zuhause
Eine Nachschau am Wohnort des 25-jährigen Zulassungsbesitzers aus dem Bezirk Gmunden verlief ebenfalls negativ, der schwer beschädigte Pkw wurde von der Feuerwehr weggeschleppt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter