Do, 17. Jänner 2019

So kam er zu PSG

07.11.2018 13:11

Butler, Privatjet - Mbappes geheime Forderungen

Das Enthüllungsportal „Football Leaks“ sorgt nicht zum ersten Mal für Wirbel in der internationalen Fußballszene. Auch der 180-Millionen-Transfer von Kylian Mbappe von Monaco zu Paris SG wurde von den portugiesischen Aufdeckern unter die Lupe genommen. 

Es schaut so aus, als ob Mbappe schon mit 18 gewusst hätte, was für ein Rohdiamant er ist und was für einen Stellenwert er für den Fußball und für PSG hat. Der Transfer wurde im Sommer 2017 abgewickelt. Einigen Forderungen des Teenager-Stars kam der Käufer PSG nicht nach.

Dass ihn Monaco nicht halten kann, war jedem klar: Mbappe forderte den gleichen Lohn wie Stürmerstar Radamel Falcao. Sprich: Acht Millionen Euro pro Jahr, also genau das sechszehnfache von seinem ersten Gehalt vom März 2016. Es sah alles danach aus, als würde sich Mbappe eher für das Angebot von Real Madrid zu entscheiden. Dieses schaute folgendermaßen aus: 180 Millionen Euro, 30 Millionen Euro als Bonus und vier Millionen Euro Zusatzzahlungen - also 214 Millionen Euro als Kaufsumme.

Er entscheidet sich um
Mbappe aber entscheidet sich um. Er zieht PSG vor, nachdem Monaco-Eigentümer Dimitri Wasyliew zuerst gar nicht damit einverstanden ist, einen Konkurrenten zu stärken. Wassiliews Bedingung: PSG soll eine ähnlich hohe Summe zahlen, als Real zu zahlen bereit gewesen wäre. Und dieses Angebot kommt am letzten Tag der Transferphase, am 31. August 2017: 180 Millionen Euro.

PSG akzeptiert auch die Wünsche der Familie Mbappe: Unterschriftengeld: fünf Millionen Euro, zahlbar in zwei Summen je zu Beginn der Saison. Jahresgehalt von 10 Millionen Euro Netto und das für die nächsten fünf Jahre (das, was ihm Monaco nicht geben wollte). Die Enthüllungen betreffen vor allem die Wünsche, die Mbappe geäußert hatte. Mbappe wollte - sollte er zum ersten Mal zum Weltfußballer gewählt werden - sofort als der bestbezahlte Spieler von Paris eingestuft sein. Die hätte bedeutet, dass er dreimal so viel verdient hätte als jetzt. Sprich: Das Gehalt von Neymar (30 Millionen Euro, oben im Bild). Das Resultat dieser Verhandlungen war dann 500.000 netto pro Trophäe.

Butler, Chauffeur, Security-Mann
PSG wies auch den Wunsch von Mbappe zurück, für den möglichen Ausschluss aus der Champions League entschädigt zu werden. Auch zurückgewiesen: 50 Stunden pro Jahr auf einem Privatflugzeug. Das, was Paris akzeptierte, betraf die Logierung des Stars: 30.000 Euro pro Monat wurden ihm dafür zuerkannt und drei Angestellte: ein Butler, ein Chauffeur, und ein Security-Mann.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
„Ist zu akzeptieren“
China-Wechsel? Foda spricht über Arnautovic
Fußball International
Drohne und Helikopter
Katastrophe in Wengen nur knapp verhindert
Wintersport
Premier League?
Stöger als neuer Huddersfield-Coach gehandelt!
Fußball International
Starb vor zwei Jahren
Ein Flughafen! Louisville ehrt Muhammad Ali
Sport-Mix
Nach Elfmeterschießen
Cup-Pleite! Lampards Team haut Hasis „Soton“ raus
Fußball International
Jetzt gegen Kroaten
Europameister Spanien in der WM-Hauptrunde
Sport-Mix
Gegen Girona
Raus! Atletico blamiert sich in der Copa del Rey
Fußball International
Spielplan
15.01.
16.01.
18.01.
19.01.
20.01.
21.01.
23.01.
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
20.30
Bayern München
Spanien - LaLiga
FC Getafe
21.00
Deportivo Alaves Sad
Frankreich - Ligue 1
OSC Lille
20.45
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Akhisar Bld Spor
18.30
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
19.45
Sporting Braga
GD Chaves
20.00
FC Porto
Vitoria Guimaraes
22.15
Benfica Lissabon
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
20.00
SBV Excelsior
Belgien - First Division A
St. Truidense VV
20.30
KRC Genk
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
15.30
SC Freiburg
FC Augsburg
15.30
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
15.30
Werder Bremen
RB Leipzig
18.30
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
13.30
Leicester City
AFC Bournemouth
16.00
West Ham United
FC Liverpool
16.00
Crystal Palace
Manchester United
16.00
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
16.00
Cardiff City
Southampton FC
16.00
FC Everton
FC Watford
16.00
FC Burnley
Arsenal FC
18.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
16.15
FC Sevilla
SD Huesca
18.30
Atletico Madrid
Celta de Vigo
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
15.00
FC Turin
Udinese Calcio
18.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
20.30
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.00
EA Guingamp
FC Girondins Bordeaux
20.00
Dijon FCO
AS Monaco
20.00
Racing Straßburg
Olympique Nimes
20.00
FC Toulouse
Stade de Reims
20.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
11.30
Atiker Konyaspor 1922
Malatya Bld Spor
11.30
Goztepe
Antalyaspor
14.00
Kayserispor
Galatasaray
17.00
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
16.30
CD Tondela
Sporting CP
19.00
FC Moreirense
CD Santa Clara
21.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
18.30
FC Utrecht
PEC Zwolle
19.45
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
19.45
VVV Venlo
FC Groningen
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
KV Kortrijk
AS Eupen
20.00
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
20.00
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
20.30
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
18.00
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.