Di, 20. November 2018

Kinderfreunde-Projekt:

24.10.2018 06:00

„Handy-Garage“ soll für mehr Familienzeit sorgen

Immer und überall nachsehen, ob „wichtige“ Mails oder WhatsApp-Nachrichten da sind: Auch bei der Mehrheit der Angestellten der Kinderfreunde in Oberösterreich sorgt das Smartphone für Freizeitstress. „Fast immer unnötigerweise“, sagt Angelika Palzer-Reindl - und präsentiert eine „Handy-Garage“.

OÖ Krone: Nach einer Umfrage unter 613 Mitarbeitern gab’s eine unerwartete Erkenntnis…
Angelika Palzer-Reindl: Dass über 60% das Gefühl haben, auch in der Freizeit erreichbar sein zu müssen. Dabei wird das gar nicht verlangt. Dieser Wert dürfte für alle Dienstnehmer passen, da wir auch fragten, wie es bei den Partnern ist - da kamen ähnliche Antworten.

Welche Schlüsse kann man draus ziehen?
Es gibt viel Unsicherheit, die zu diesem Stress führt. Es braucht klare Ansagen, wer wann erreichbar sein muss. In vielen Fällen wäre es klar, aber es gehört ausgesprochen. Die Kinderfreunde werden das nun in einem Verhaltenskodex regeln.

Dass die Eltern  ständig aufs Handy schauen, nervt  Kinder.
Wir führten auch eine Kinder-Befragung durch, und da gaben 41 Prozent an, dass sie sich mehr echte Familienzeit wünschen. Und als dreifache Mama kann ich sagen, dass es auch nervt, wenn die Kinder ständig aufs Handy schauen.

Die Handy-Garage ist ein Resultat dieser Umfragen.
Wir haben 20.000 Stück in Auftrag gegeben, sie sind ab Dezember bei unseren acht Büros in Oberösterreich erhältlich. Sie sind zusammenklappbar und bieten Platz für mehrere Smartphones. Die Idee ist, dass alle Familienmitglieder die Handys zu vereinbarten Zeiten darin ablegen, damit die Zeit der Familie gehört.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Ich habe überlebt“
Nach Horror-Crash: Flörsch meldet sich zurück
Motorsport
Talk mit Katia Wagner
Hass und Sex - ist das Internet außer Kontrolle?
Video Show Brennpunkt
Wegen Scheich-Deal
Ex-Boss Blatter: „Infantino missbraucht die FIFA“
Fußball International
Rekord-Sponsoring
Sturm beendet Geschäftsjahr mit 350.000 Euro Plus
Fußball National
OeNB-Boss verärgert
Bankenaufsicht geht von Nationalbank an FMA
Österreich
„Prorussische Haltung“
USA teilen wegen FPÖ weniger Geheiminfos
Österreich
Ermittlungen laufen
Wettbetrug? Liverpool-Star Sturridge im Fokus
Fußball International
Rutschiges Vergnügen
Auch Vierbeiner wollen manchmal einfach nur Spaß
Video Viral

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.