Mi, 19. September 2018

„Habe ihm geschrieben“

06.09.2018 06:00

„Rush“-Star Brühl in Sorge um seinen Freund Lauda

Es ist ein enges, jedenfalls ein ganz besonderes Band zwischen Schauspieler Daniel Brühl und Niki Lauda, das da vor ein paar Jahren entstand. Seit der deutsche Mime unseren Nationalhelden im Hollywood-Blockbuster „Rush“ von Star-Regisseur Ron Howard darstellte und dafür quasi einstudierte, kennen und schätzen die beiden einander sehr. Jetteten 2013 sogar mit dem Privatjet des Ex-Formel-1-Champions ins ferne Kalifornien, um in Los Angeles mit dem Film bei den Golden Globes dabei zu sein. Beim Film-Festival von Venedig erzählte der „Rush“-Star nun, dass er unserem Nationalhelden die besten Genesungswünsche und Grüße in Richtung dessen Krankenbetts geschickt habe.

So eine Geschichte schweißt zusammen, verbindet. So war es Daniel Brühl am Dienstag beim Filmfestival von Venedig deutlich anzusehen, dass er sehr in Sorge um Lauda ist, seit der sich vor ein paar Wochen einer Lungentransplantation unterziehen musste. „Ich habe ihm geschrieben“, erzählte er uns bei einer Gala in der Lagunenstadt. „Ich warte auf eine Antwort, habe jetzt aber keinen Kontakt gehabt“, tappt auch er über den aktuellen Gesundheitszustand Laudas im Dunklen. „Ich habe ihm natürlich Genesungswünsche und Grüße geschickt“, sagte er.

Dem schließen wir uns an. Niki, komm bald wieder!

Normal Schenz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.