29.08.2018 16:30 |

Besuch in Singapur

Regierungsdelegation auf „Lernreise“ in Asien

Ehrliche Worte der Bewunderung von der österreichischen Regierungsdelegation gab es anlässlich ihrer „Asienoffensive“ am Dienstag, den ersten Tag des Aufenthalts in dem kleinen, chinesisch geprägten Stadtstaat Singapur.

Wirtschafts- und Digitalisierungsministerin Margarete Schramböck (ÖVP): „Eine Lernreise“. Infrastrukturminister Norbert Hofer (FPÖ): „Man kommt sich hier vor wie ein bisschen Science Fiction.“ Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP): „Wir sind hier zu lernen und um einiges mitnehmen zu können.“ Der Kanzler erinnert daran, wie Singapur noch vor 40 Jahren ein Entwicklungsland gewesen war: „Heute liegt es deutlich über vielen EU-Staaten. Wenn ein Land so rohstoffarm ist wie Singapur, dann muss es in die Hirne investieren, um erfolgreich zu sein. Auch Österreich ist rohstoffarm.“

Alte Industriestaaten von asiatischen „Wirtschaftstigern“ abgehängt
Wirtschaftskammerpräsident Harald Mahrer zeigt auf einer Schautafel, wie die 17 asiatischen „Wirtschaftstiger“ die einst mächtigen G7 der alten Industriestaaten abgehängt haben: „Und China hat an Bildungs- und Forschungsausgaben die EU überholt.“

Hofer lobt Regierung über den grünen Klee
Norbert Hofer nahm die Regierungsreise nach Singapur zum Anlass für ein demonstratives Sonderlob „für die gute Zusammenarbeit und das gute persönliche Klima unter Führung von Sebastian Kurz“.

Kurt Seinitz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)