Mo, 24. September 2018

„Krone“ exklusiv

18.08.2018 16:49

So feierte Putin auf Kneissls Hochzeit

Es war das mit Spannung erwartete Highlight des Samstags: Russlands Präsident Wladimir Putin war zu Besuch auf Karin Kneissls Hochzeit. Die amtierende Außenministerin hatte ihrem Partner Wolfgang Meilinger bei traumhaftem Wetter in der Südsteiermark das Ja-Wort gegeben. Anschließend tanzte sie unter anderem mit dem russischen Präsidenten, der die Gesellschaft gegen 15.30 Uhr zusammen mit dem österreichischen Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) wieder verlassen hat. Die „Krone“ hat exklusive Bilder von den Feierlichkeiten.

Putin hielt eine Festrede, forderte die Außenministerin zum Tanz auf und sprach mit Vizekanzler Heinz-Christian Strache, bevor er wieder in den Flieger stieg und zu seinem nächsten Termin weiterreiste. Am Abend trifft er Angela Merkel in Berlin. Bundeskanzler Sebastian Kurz nutzte den Weg von Gamlitz zum Flughafen Graz mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin in dessen Präsidentenlimousine, um bilateralen Fragen sowie die „aktuelle politische Lage und Krisenherde wie die Ukraine, Syrien, Energiepolitik und das Verhältnis EU-Russland“ zu besprechen.

Das Paar bekam einen restaurierten weißen VW Käfer geschenkt, auf dem alle Hochzeitsgäste unterschrieben. Darauf ist auch in roter Farbe eine Nachricht von Putin zu finden: „Das Brautpaar: Wolfgang und Karin“. Darunter ist seine Unterschrift und herum zeichnete er ein Herz.

„Eine Geste für Karin Kneissl“
Dem Vernehmen nach sollen bei den Ansprachen des Brautpaares sowie von Putin keinerlei politische Inhalte angesprochen worden sein. Ein Gast meinte, dass der Besuch Putins „eine Geste für Kneissl“ war: „Mein Gefühl war, dass Putin Kneissl einen Gefallen machen wollte.“ Er meinte auch, dass der russische Präsident fünf bis zehn Minuten über die Außenministerin und ihren Ehemann gesprochen habe.

Kneissl selbst habe die Gelegenheit für ein kurzes Gespräch mit Putin in einem Extrazimmer wahrgenommen. Im Zimmer der Hochzeitsgeschenke hätten sich Putin, Kneissl und die Entourage aber nur wenige Minuten aufgehalten.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.