Mi, 14. November 2018

Atacama-Rallye

15.08.2018 12:37

Walkner nach Crash Etappen-Vierter in Chile

Dakar-Sieger Matthias Walkner ist bei der Rückkehr in die Rallye-Raid-Weltmeisterschaft verhalten gestartet. Auf der ersten von fünf Etappen über insgesamt 1.666 Kilometer der erstklassig besetzten Atacama-Rallye in Chile, dem dritten WM-Stopp, belegte der Salzburger mit seiner KTM Platz vier. Gesamtführender ist der Chilene Pablo Quintanilla (Husqvarna). 

Walkner hatte schon im Prolog einen heftigen Crash hinnehmen müssen. „Ich konnte einem Erdhügel nicht mehr ausweichen, bin über den Lenker abgestiegen und war dann kurz benommen. Aber zum Glück ist nichts Gröberes passiert“, berichtete der Salzburger. Weil ihm in der 1. Etappe Zeit für einen GPS-Fehler gutgeschrieben wurde, rückte er in der Tageswertung auf Platz drei vor, Gesamt blieb er Vierter.

Walkner liegt nach Platz vier bei der Abu Dhabi Desert Challenge im März sowie einem nicht angetretenem Rennen in der WM auf Platz fünf. Probleme machte zuletzt immer wieder sein beim Dakar-Sturz 2016 lädiertes Kreuzband.

Die Atacama-Rallye ist die Rückkehr des Dakar-Trosses nach Chile und zugleich das erste Kräftemessen für die Rallye Dakar im Jänner 2019. Das sieht auch Walkner so. „Klar will ich auch in der WM ganz vorne mitfahren. Aber unterm Strich sind die Weltmeisterschaften für mich nur Vorbereitungsrennen für die Dakar Rallye. Ich muss nach der langen Sommerpause wieder in den Rennmodus reinkommen.“

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.