Mi, 19. September 2018

Ohne Beißkorb

13.08.2018 14:11

Rottweiler-Attacke: Bub (9) mehrfach gebissen

In Niederösterreich sind am Wochenende ein Neunjähriger sowie eine 39-Jährige Opfer einer Rottweiler-Attacke geworden. Der Bub sei mehrmals in die Füße gebissen worden, hieß es seitens der Landespolizeidirektion am Montag. „Christophorus 3“ flog das Opfer ins Landesklinikum Wiener Neustadt.

Zu dem Zwischenfall sei es am Samstagnachmittag auf der Triestingbrücke gekommen, teilte die Polizei mit. Dem Kind seien durch die Attacke auch Schuhe und Socken von den Füßen gerissen worden. Der Rottweiler sei ohne Leine und Beißkorb unterwegs gewesen.

Frau ebenfalls gebissen
Eine 39-Jährige wurde Polizeiangaben zufolge ebenfalls in einen Fuß gebissen. Sie erlitt leichte Verletzungen und wurde ins Landesklinikum Baden gebracht.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.