Angestellte (59) tot

Mopedauto bei Bus-Kollision regelrecht zerquetscht

Zu einer Unfalltragödie ist es am Sonntag in Oberösterreich gekommen: Mit einem Mopedauto prallte eine einheimische 59-Jährige gegen einen Reisebus und anschließend gegen einen Pkw. Sie wurde beim Zusammenstoß getötet.

Gegen 11.50 Uhr war die Angestellte aus Hartkirchen mit ihrem vierrädrigen Leichtfahrzeug auf der B 130 von Karling nach Pupping gefahren, als sie in ihrem Heimatort aus ungeklärter Ursache plötzlich auf die Gegenfahrbahn geriet.

Frontal gegen Reisebus
Das hatte fatale Folgen: Das Mopedauto der Frau krachte frontal gegen einen von einem 61-jährigen Deutschen gelenkten Reisebus, der mit 30 Fahrgästen besetzt war. Das kleine Fahrzeug wurde beim Anprall noch zurückgeschleudert und krachte dann in den Pkw einer 21-Jährigen.

Auto zerquetscht
Die 59-Jährige wurde in ihrem völlig deformierten Wagen eingeklemmt und starb noch am Unglücksort. Die Busgäste sowie die junge Autolenkerin blieben unverletzt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. März 2021
Wetter Symbol