Mo, 15. Oktober 2018

Flüchtiger geschnappt:

21.07.2018 08:30

33-Jähriger verfolgte und stellte dreisten Gauner

Dank der Zivilcourage eines Pöndorfers (33) wurde ein dreister Dieb rasch gefasst: Der Gauner (29) hatte das Diebsgut schon parat gestellt, da kam der Hausbesitzer heim. Als der Innviertler floh, wurde er vom Opfer nach einer Verfolgungsjagd mit dem Pkw gestellt.

Nach einem Kundenbesuch kam der Servicetechniker Johannes Sams gestern, Freitag, kurz vor 2 Uhr früh heim, sah einen Lichtschein im Innenhof und alarmierte die Polizei - siehe auch Interview.

Wilde Verfolgung
Das bemerkte auch der führerscheinlose Dieb aus Ostermiething, der gleich zu seinem Auto lief. Dann raste er davon - das Opfer nahm jedoch gleich die Verfolgung auf und hielt die Polizei übers Mobiltelefon über die Fluchtroute des Täters auf dem Laufenden.

Sackgasse
Schließlich verirrte sich der Kleinbuslenker in eine Sackgasse, wo ihm der 33-Jährige die Weiterfahrt mit seinem Auto blockierte. Der Täter floh dann zu Fuß weiter, versteckte sich hinter einem Gebüsch. Dort schnappten ihn die Polizisten. Der Dieb - der schon ein Mountainbike und ein Autogenschweißgerät zum Abtransport bereitgelegt hatte - wurde angezeigt. 

„Ich habe ihm den Weg versperrt!“
Mithilfe des Opfers Johannes Sams aus Pöndorf konnte ein Innviertler Dieb von der Polizei gefasst werden.

„Krone“: Es war Zufall, dass Sie den Dieb bemerkt haben.
Johannes Sams:
Ich hab’ gesehen, wie sich im Innenhof ein Lichtschein aus einer Taschenlampe bewegt.

„Krone“: Da riefen Sie die Polizei.
Sams:
Ich hab mir auch die Schuhbänder wieder zugemacht, dass ich ihm nachlaufen kann. Ich ging in Lauerstellung und hab’ ihn beobachtet, da ging er zu seinem Bus.

„Krone“: Und was passierte dann?
Sams:
Ich sprach ihn an, sagte: ,Wir zwei haben ein Problem‘ und machte mit dem Handy ein Foto, dann gab er Gas und fuhr davon.

„Krone“: Sie fuhren hinten nach.
Sams:
Er hat einmal rechts, dann wieder links geblinkt, fuhr ohne Licht, bremste voll ab und  landete nach einer Fahrt über einen Acker in einer Hauszufahrt. Da hab’ ich ihm dann noch den Weg mit meinem Auto versperrt.

Johannes Nöbauer
Johannes Nöbauer

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.