Do, 13. Dezember 2018

Exekutive machtlos

20.07.2018 08:09

Aufregung um geduldete Hausbesetzer in Linzer City

„Wir sind einfach nur machtlos!“, seufzt ein Nachbar des alten, verkommenen Gebäudes in der Noßbergerstraße. Dort, wo sich seit Jahresbeginn vier bis fünf Personen eingenistet haben und sich deshalb bei den Anrainern immer mehr Angst und Verzweiflung breit machen. Denn die Hausbesitzerin duldet die Chaoten . . .

Solche Nachbarn wünscht man nicht einmal seinem schlimmsten Feind! Die Menschen, die sich in dem davor leerstehenden Haus in der Noßbergerstraße niedergelassen haben, sind zum Leidwesen der Anrainer nämlich sehr nachtaktiv.

Kein Wasser, kein Strom
Nächtlichen Lärm - lautes Geschrei und ohrenbetäubende Musik - gibt’s fast täglich. Die drei Hunde, die auch miteingezogen sind, bellen ebenso beinahe pausenlos. Und weil neben Wasser und Strom auch eine Toilette in der heruntergekommenen Bude fehlt, passiert es immer wieder, dass diese Leute bei ihren Nachbarn anläuten und fragen, ob sie deren WC benutzen dürften. Wenn ihnen dies verweigert wird, verrichten sie ihr „Geschäft“ auch schon mal im Stiegenhaus.

Polizei und Ordnungsdienst machtlos
Auch von Müllentsorgung halten die Personen relativ wenig. Vor dem abbruchreifen Gemäuer türmt sich der Müll und derzeit auch jede Menge Bauschutt. Den haben die Bewohner von der benachbarten Körnerschule angekarrt, um „anzubauen“. Es scheint, als würden sie einen Unterstand vor dem Haus planen. Polizei und Ordnungsdienst sind machtlos, weil die Hausbesitzerin ihre „Untermieter“ duldet.

„Unter uns herrscht Angst. Anscheinend muss etwas passieren, bevor man dafür sorgt, dass Ruhe einkehrt und diese Menschen das Weite suchen“, spricht ein Anrainer aus, was den Großteil der Bewohner verzweifeln lässt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kuriose Szene
Verhinderte Ronaldo ein Tor von Mitspieler Dybala?
Fußball International
Lokalaugenschein:
So sicher sind unsere Christkindlmärkte
Österreich
Bekannte meldeten sich
Bewusstlos geprügelter Friseur kennt Täternamen
Oberösterreich
Türkis-Blau zögert
Attacke auf Arbeiterkammer vorerst abgeblasen
Österreich
„Mitleidsloses Opfer“
Fox: Deshalb teilt sie ihre #MeToo-Story nicht
Video Stars & Society
Brutale Königsklasse
Rot-Orgie: Wöber-Grätsche und Müller-Kung-Fu
Fußball International
Hier das Party-Video
Rapid: 12.000 Rangers-Fans feiern Euro-Hit in Wien
Fußball International
Rot für Wöber
Tor-Show! Bayern vergeben Sieg, holen aber Platz 1
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.