Mi, 19. Dezember 2018

Zahnfleischentzündung

18.07.2018 06:00

Diabetiker, achtet auf Eure Zähne!

Wer es mit der Mundhygiene nicht so genau nimmt, hat ein erhöhtes Risiko für Parodontitis - durch Bakterien verursachte Entzündungen, die nicht nur die Zähne, sondern auch das Herz gefährden. Deshalb sollten vor allem Zuckerkranke unbedingt regelmäßig ihr Gebiss beim Zahnarzt checken lassen.

Zahnfleischentzündung ist die häufigste chronische Erkrankung und wird durch bakteriellen Zahnbelag ausgelöst. Wenn der Blutzuckerspiegel eines Diabetikers schlecht eingestellt ist, steigt das Risiko, dass sich Keime im Mund ansiedeln und vermehren, was wiederum die Einstellung des Blutzuckers erschwert. Ein Teufelskreis, die Behandlung wird komplizierter.

Parodontitis verursacht selten Schmerzen und wird daher meist lange nicht ernst genommen. Wichtig: Warnzeichen wie Zahnfleischbluten, -schwellungen Veränderung der Zahnstellung oder gelockerte Zähne beachten. Um die Gefahr zu bannen, auf gute Blutzuckereinstellung achten. „Außer mangelnde Mundhygiene und Diabetes, sind Rauchen, Stress und genetische Faktoren Ursachen für diese chronische Entzündung“, erklärt Dr. Dirk Müller-Weiland, Präsident der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG).  Deshalb auf Zigaretten verzicheten (verfärbt auf Dauer auch die Zähne), sich ausgewogen ernähren, Übergewicht abbauen und Stress so gut wie möglich vermeiden. 

Florian Bankhofer, Kronenzeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Heimlich elektrisch
Audi e-tron: Für einige Überraschungen gut
Video Show Auto
Gegen Wolfsburg
Blackout nach Kopfverletzung bei Hinteregger!
Fußball International
„Krone-Familie“ hilft
Feuerkatastrophe nahm 66-Jähriger die Liebsten!
Oberösterreich
„Traum, der wahr wird“
Stormy Daniels posiert lasziv im US-„Playboy“
Video Stars & Society
krone.at-Sportstudio
Dortmund strauchelt ++ Saalbach heiß auf Hirscher
Video Show Sport-Studio
„Bin sehr schwanger“
Herzogin Meghan: Aufregung um riesigen Babybauch
Video Stars & Society

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.