Mo, 12. November 2018

„Schäme mich nicht“

13.07.2018 08:51

Candice Swanepoel gibt Body-Shamern Saures

Candice Swanepoel hat vor zwei Wochen ihren Sohn Ariel auf die Welt gebracht. Gerade verbrachte die frischgebackene Mama ein paar entspannte Tage am Strand, musste sich dafür aber gemeine Kommentare über ihren Körper auf Social Media anhören. Das will sich die Schönheit nicht bieten lassen! Auf Instagram schlägt sie nun mit einer knallharten Ansage zurück.

„Das bin ich zwölf Tage nach der Geburt meines Sohnes“, schreibt Candice Swanepoel zornig in ihrer Instagram-Story. „Wenn ihr etwas Schlechtes darüber zu sagen habt, dann lasst euch mal durchchecken. Unsere Gesellschaft kann so fies sein. Schönheitsideale sind heutzutage für Frauen einfach nicht einzuhalten.“

Daneben stellt Swanepoel noch einmal klar, dass sie zu ihrem Körper steht und ihren Bauch nicht verstecken wird. Sie betont: „Ich schäme mich nicht, meinen Bauch nach der Geburt zu zeigen. Ich bin eher stolz. Ich habe meinen Sohn ganze neun Monate da drinnen getragen. Ich habe es mir verdient, einen kleinen Bauch zu haben. Geht es darum, dass ich ein Model bin? Naja, wir sind auch einfach nur ganz normale Menschen, also lasst mich bitte in Ruhe den Strand genießen.“

Auch während ihrer Schwangerschaft war die zweifache Mutter sehr offen mit ihrem Körper umgegangen und postete unter anderem ein Bild, auf dem sie stolz ihre Schwangerschaftskugel zur Schau stellte.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Vor 1 Jahr verunglückt
Ski-Welt gedenkt des Todesdramas um David Poisson!
Wintersport
Hinteregger & Lazaro
DIESE Power-Kicker sind „Dauerläufer“ ihrer Klubs!
Fußball International
Schicksalsschlag
Zwei Mädchen verloren ihre geliebte Mama (39)
Oberösterreich
Die Bundesliga-Analyse
Konsel: „Länderspiel-Pause ist Segen für Rapid!“
Fußball National
„Es tut mir sehr leid“
Türke schoss viermal auf Landsmann: 14 Jahre Haft
Salzburg
Co-Trainer übernimmt
Paukenschlag! Ried-Coach Weissenböck tritt zurück
Fußball National
Nach vier Siegen
„Notnagel“ Santiago Solari bleibt Real-Trainer
Fußball International
Fest in der Staatsoper
100 Jahre Republik: „Zeichen stehen auf Sturm“
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.