So, 22. Juli 2018

Ready to Gatsch

07.07.2018 18:38

KTM bringt im Herbst die 790 Duke als Reiseenduro

Auf der Eicma im letzten Jahr war sie noch ein Prototyp, auf der nächsten folgt nun das Serienmodell. KTM macht der BMW F 850 GS, der Honda Africa Twin oder der Triumph Tiger 800 Konkurrenz und bringt die 790 Adventure R im kommenden November auf den Markt. Ready to Gatsch statt Ready to race, sozusagen.

Einige technische Eigenschaften des neuen Modells haben die Mattighofener bereits lanciert: So wird der aus der neuen 790 Duke bekannte Zweizylinder-Reihenmotor anders abgestimmt, um unten herum noch mehr Drehmoment zu produzieren. Ein größerer Tank, sehr niedrig und damit schwerpunktgünstig platziert, soll eine Reichweite von über 400 Kilometern möglich machen. Die Federelemente der Adventure R sollen voll einstellbar sein, die Sitzhöhe aber moderat ausfallen.

In punkto Ergonomie will KTM zulegen; viele Elemente sollen einstellbar ausgelegt sein, um an Fahrer und Fahrsituationen angepasst werden zu können. Angekündigt wurde auch ein umfangreiches Paket an Fahrassistenzsystemen inklusive Schräglagensensorik (Traktionskontrolle, Kurven-ABS, Offroad-ABS), wie wir es auch schon vom Naked-Bike kennen.

Mit der 790 Adventure R will KTM zugleich eine extreme Reiseenduro wie auch ein Straßenmotorrad mit ernsthaften Offroad-Fähigkeiten präsentieren.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.