Mo, 23. Juli 2018

Britische Hitzewelle

06.07.2018 15:04

Müllwagen sinkt in schmelzender Straße ein

Großbritannien wird derzeit von einer Hitzewelle heimgesucht. Seit mehr als zehn Tagen werden Temperaturen von teilweise über 30 Grad erreicht. In der Ortschaft Newbury hat die Hitze sogar eine Straße schmelzen lassen - ein Müllwagen sank daraufhin in den Asphalt ein.

Der skurrile Vorfall spielte sich am Donnerstag im beschaulichen Städtchen Newbury ab. Während der Fahrt sank der Müllwagen in die Straße ein. Die Arbeiter im Wagen wurden durch den abrupten Stopp nach vorne geschleudert. Die Straße musste über Nacht für den Verkehr gesperrt werden, um den entstandenen Schaden beurteilen zu können.

Die Hitzewelle ist die längste auf der Insel seit dem Jahr 1976, berichtet die „Daily Mail“. Auch für das Wochenende ist kein Ende des für britische Verhältnisse ungewöhnlichen Wetterphänomens in Sicht. Sogar Tierbesitzer wurden angesichts der Situation dazu angehalten, für einen Sonnenschutz für ihre Vierbeiner zu sorgen, um Sonnenbrände zu vermeiden. In Burton-upon-Trent erlitt sogar ein Zierkarpfen eine Verbrennung durch die Sonne, wie die britische Tageszeitung berichtet.

Auch in Australien war vor Kurzem eine Straße geschmolzen: Der Grund dafür war feuchtes Wetter, nachdem der Asphalt verlegt wurde, und darauffolgendes ungewöhnlich warmes Wetter. Auf der Südhalbkugel ist gerade Winter. Der Asphalt wurde daraufhin zähflüssig und legte sich um die Reifen von Pkw und Lkw - mehr als 50 Fahrzeuge wurden stark beschädigt.

Miriam Krammer
Miriam Krammer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.