Fr, 20. Juli 2018

Brucellose-Infektion:

29.06.2018 07:00

73 Seuchen-Rinder auf Hof werden notgeschlachtet

Hiobsbotschaft für einen Landwirt im Bezirk Rohrbach: 73 von insgesamt 102 Rindern müssen nun wegen Ansteckung mit der Brucellose-Seuche getötet werden.

Die Zahl der auf dem Mühlviertler Bauernhof im Bezirk Rohrbach aufgrund einer Brucellose-Infektion zu tötenden Tiere gab die oberösterreichische Landesveterinärdirektion am Donnerstag bekannt. Und die ist erschreckend: 73 von 102 Rindern müssen notgeschlachtet werden. Es könnten sogar noch mehr betroffen sein, denn die Ansteckungszeit für diese Tierkrankheit beträgt etwa ein bis zwei Monate.

Ursache rätselhaft
Die Ursache für die Ansteckung mit der Tierseuche ist immer noch unklar, den letzten derartigen Brucellose-Fall gab es in Oberösterreich übrigens vor 30 Jahren. Nun wird versucht, das Umfeld des Hofes noch genauer unter die Lupe zu nehmen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.